Handy-Prepaid-Krieglein: Das Update vor Weihnachten

23. Dezember 2005, 09:15
  • telco
  • sunrise
  • migros
image

In den letzten Tagen rissen die hiesigen Anbieter von Prepaid-Angeboten ihre Minutentarife praktisch täglich um ein paar Rappen runter.

In den letzten Tagen rissen die hiesigen Anbieter von Prepaid-Angeboten ihre Minutentarife praktisch täglich um ein paar Rappen runter. Damit für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk besorgen müssen und allenfalls an ein Prepaid-Abo für das "Göttikind" gedacht haben, die Verhältnisse klar sind, listen wir hier den aktuellen Stand auf. Es ist nicht auszuschliessen, dass in den nächsten Stunden eine neue Hysterie ausbricht und die Preise nochmals purzeln.
Cablecom Mobile (Sunrise): 35 Rappen ins Festnetz (Promotion bis Mitte 2006). 39 Rappen ins Mobilnetz. SMS 10 Rappen (Promotion bis Mitte 2006).
CoopMobile (Orange): per 26. Dezember 39 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
M-Budget Mobile (Swisscom Mobile): 37 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
orangeklick.ch: 39 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
Yallo: 39 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
Lustig ist, dass die eigenen Angebote von Sunrise und Swisscom Mobile um 20 Rappen und mehr teurer sind als die Angebote, die sie mit Cablecom bzw. Migros lanciert haben. Allgemein wird nach diesen "Kriegen" erwartet, dass auch die Preise für Postpaid-Abonnemente sinken. Ob das zutrifft, wird sich wohl erst im nächsten Jahr zeigen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022
image

Meinung: Gegen Schutz vor Elektrosmog hilft ein Aluhut

Heute hat die Unterschriftensammlung für die "Saferphone-Initiative" begonnen. Sie ist unwissenschaftlich und voller Fehler, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 13.9.2022 2