Handy-Prepaid-Krieglein: Das Update vor Weihnachten

23. Dezember 2005 um 09:15
  • telco
  • sunrise
  • migros
image

In den letzten Tagen rissen die hiesigen Anbieter von Prepaid-Angeboten ihre Minutentarife praktisch täglich um ein paar Rappen runter.

In den letzten Tagen rissen die hiesigen Anbieter von Prepaid-Angeboten ihre Minutentarife praktisch täglich um ein paar Rappen runter. Damit für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk besorgen müssen und allenfalls an ein Prepaid-Abo für das "Göttikind" gedacht haben, die Verhältnisse klar sind, listen wir hier den aktuellen Stand auf. Es ist nicht auszuschliessen, dass in den nächsten Stunden eine neue Hysterie ausbricht und die Preise nochmals purzeln.
Cablecom Mobile (Sunrise): 35 Rappen ins Festnetz (Promotion bis Mitte 2006). 39 Rappen ins Mobilnetz. SMS 10 Rappen (Promotion bis Mitte 2006).
CoopMobile (Orange): per 26. Dezember 39 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
M-Budget Mobile (Swisscom Mobile): 37 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
orangeklick.ch: 39 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
Yallo: 39 Rappen in beide Netze. SMS 10 Rappen.
Lustig ist, dass die eigenen Angebote von Sunrise und Swisscom Mobile um 20 Rappen und mehr teurer sind als die Angebote, die sie mit Cablecom bzw. Migros lanciert haben. Allgemein wird nach diesen "Kriegen" erwartet, dass auch die Preise für Postpaid-Abonnemente sinken. Ob das zutrifft, wird sich wohl erst im nächsten Jahr zeigen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen

Der Telco will das Unternehmen nach dem Abschluss der Transaktion mit seiner heutigen Tochter Fastweb fusionieren. Noch ist aber nichts unterschrieben.

publiziert am 28.2.2024 1
image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1