Handy-Prepaid-Krieglein: Jetzt geht die Migros noch mal runter

21. Dezember 2005, 14:39
  • telco
  • swisscom
  • migros
image

Zwei Tage nach der --http://www.

Zwei Tage nach der zweiten Preissenkung ihre Tarife ebenfalls auf 39 Rappen pro Minute gesenkt. Cablecom bietet für Anrufe ins Festnetz eine Promo von 35 Rappen pro Minute an und bezeichnet sich somit als günstigsten Anbieter.
Darauf musste die Migros (bzw. Swisscom Mobile) reagieren, denn "die Migros hat versprochen, mit M-Budget Mobile den günstigsten Prepaid-Tarif in alle Netze anzubieten", schreibt das Unternehmen. Cablecom ist zwar immer noch günstiger, aber zumindest für Anrufe auf Mobilfunknetze hat jetzt die Migros das günstigste Angebot. Der neue Tarif gilt ab morgen. Übermorgen wahrscheinlich schon nicht mehr... (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

So findet die Migros fehlende Fachkräfte

Das Quereinsteigerprogramm "M Career" erzielt fünfmal so viele Bewerbungen wie andere Angebote.

publiziert am 10.1.2023