Hans Geiger geht in den B-Source-Verwaltungsrat

7. September 2009, 13:01
  • rechenzentrum
  • verwaltungsrat
  • bsi
image

Die B-Source-Muttergesellschaft BSI hat mit Hans Geiger einen prominenten Schweizer Bankenspezialisten in den Verwaltungsrat ihrer Banken-IT-Tochter berufen.

Die B-Source-Muttergesellschaft BSI hat mit Hans Geiger einen prominenten Schweizer Bankenspezialisten in den Verwaltungsrat ihrer Banken-IT-Tochter berufen. Gleichzeitig ergänzt ein weiterer neuer Mann, Stefano Coduri, den bisher dreiköpfigen Verwaltungsrat von B-Source.
Mit Hans Geiger holt die Tessiner Bank einen Mann "von aussen" als neuen Verwaltungsrat für B-Source, der fast 40 Jahre Erfahrung im Banksektor mit sich bringt. Geiger wurde 1997 zum Professor für Betriebswirtschaftslehre am Institut für schweizerisches Bankwesen der Universität Zürich berufen. Davor war er 26 Jahre lang in verschiedenen Funktionen für die Credit Suisse, unter anderem als Generaldirektor und als Chief Information Officer der CS Holding, tätig.
In den letzten Jahren hatte Geiger bereits verschiedene Verwaltungsratsmandate inne, zum Beispiel bei der Telekurs Holding und der Bank Vontobel.
Stefano Coduri, der zweite neue B-Source-Verwaltungsrat, ist Mitglied der Generaldirektion der BSI und leitet die Division Marketing & Product Management. Weiterhin im Verwaltungsrat bleiben der Präsident, BSI-CEO Alfredo Gysi, sowie die weiteren BSI-Verteter Gianni Aprile und Fabio Casati. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1