Harddisk-Dürre erreicht Höhepunkt im Januar

19. Dezember 2011, 14:53
  • international
image

Im Januar soll die durch die Überschwemmungen in Thailand verursachte --http://www.

Im Januar soll die durch die Überschwemmungen in Thailand verursachte Harddisk-Knappheit ihren Höhepunkt erreichen - zumindest in Taiwan. Dies berichtet der Branchendienst 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen aus dem lokalen Handel. Demnach soll sich der Markt ab März 2012 wieder merklich entspannen. Signifikante Preissenkungen seien "in näherer Zukunft" aber nicht in Sicht, denn die für das erste Quartal 2012 geplante Produktionsmenge von 110 bis 120 Millionen Festplatten ist nach wie vor tiefer, als die vor den Überschwemmungen produzierte Stückzahl.
Gemäss den Informationen von 'DigiTimes' würden die meisten Harddisk-Hersteller derzeit vor allem Laufwerke mit hohen Bruttomargen produzieren. So produziere Western Digital vor allem Laufwerke aus der Caviar Black-Serie. Die Hersteller weisen dies zwar nicht zurück, verweisen allerdings darauf, dass vor allem die Erhältlichkeit von Bauteilen darüber entscheide, welche Harddisk-Typen derzeit überhaupt produziert werden könnten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023