Hat das Handy-Ausschalten beim Fliegen ein Ende?

1. November 2013, 13:29
  • tablet
  • smartphone
image

Die US-Flugaufsicht lockert die Bestimmungen bei Flugreisen: Künftig sollen elektronische Geräte durchgehend verwendet werden dürfen - aber nicht zum Telefonieren. In der Schweiz beobachtet man diese Entwicklung genau.

Die US-Flugaufsicht lockert die Bestimmungen bei Flugreisen: Künftig sollen elektronische Geräte durchgehend verwendet werden dürfen - aber nicht zum Telefonieren. In der Schweiz beobachtet man diese Entwicklung genau.
Flugpassagiere müssen vor Start und Landung ihre Mobiltelefone und andere elektronische Geräte ausschalten. Ist eine gewisse Flughöhe erreicht, kann in den meisten Fällen das Gerät im sogenannten Flugmodus verwendet werden. Doch künftig könnte der Flugmodus bereits während Start und Landung erlaubt sein.
Diese Woche hat die US-Flugaufsichtsbehörde FAA Lockerungen vorgeschlagen und neue Richtlinien erlassen. Demnach soll es Passagieren künftig erlaubt sein, die elektronischen Geräte durchgehend verwenden zu können, etwa um Musik zu hören oder Games zu spielen. Telefonieren soll aber weiterhin nicht möglich sein.
Stören Handys die Instrumente?
Beim Schweizer FAA-Pendant, dem Bundesamt für Zivilluftfahrt Bazl, beobachtet man diese Entwicklung genau. Bazl-Sprecher Urs Holderegger betont im Gespräch mit inside-it.ch, dass Entscheide zu diesem Thema nicht vom Bazl in Eigenregie gefällt werden, vielmehr würden solche Fragen mit der europäischen Agentur für Flugsicherheit Easa koordiniert. "Beim nächsten Koordinationsmeeting Ende Jahr dürfte das Thema Flugmodus zur Sprache kommen", glaubt Holderegger. Letztlich seien es aber die Fluggesellschaften, die darüber entscheiden, ob elektronische Geräte durchgehend verwendet werden dürfen.
Auch bei Swiss beschäftigt man sich seit längerem mit diesem Thema. Die Fluggesellschaft erwartet, dass bald ein internationaler Standard festgelegt wird, der zu einer Änderung der zurzeit gängigen Praxis führen wird. Aktuell müssen bei Swiss Geräte während der Start- und Landephase sowie bei Rollmanövern ausgeschaltet sein. Allerdings ignorieren Passagiere das Verbot oft. Ob es tatsächlich unbedenklich ist, Geräte eingeschaltet zu lassen, bleibt offen. Erst kürzlich berichtete '20 Minuten' über einen Vorfall beim Flughafen Genf: Ein eingeschaltetes Handy soll die Instrumente gestört und so den Start verhindert haben. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

So wenig Smartphone-Verkäufe wie zuletzt 2014

Ohne die guten Zahlen von Apple sähe die Bilanz noch katastrophaler aus.

publiziert am 28.10.2022 1
image

Blackberrys Sargdeckel wird zugenagelt

Ende Jahr stellt der kanadische Hersteller seine Unterstützung für seine Blackberry-Geräte ein. Damit werden diese unbrauchbar.

publiziert am 13.10.2021
image

TOUGHBOOK S1: Das robuste Tablet für alle Arbeitssituationen

Professionelles und mobiles Arbeiten auch fernab des Schreibtisches – mit dem stylischen wie robusten TOUGHBOOK S1 von Panasonic ist das kein Problem.

image

Erstmals dominiert Huawei den weltweiten Smartphone-Markt

Der Markt ist dynamisch: Huawei einigt sich mit einem US-Partner und übertrumpft Samsung. Doch die Südkoreaner weisen auch gute Zahlen aus.

publiziert am 30.7.2020