Hat iPad 2 der Konkurrenz schon den Schneid abgekauft?

8. März 2011, 16:01
  • international
  • tablet
image

Apples Preispolitik fürs iPad der ersten und zweiten Generation macht einigen Notebook-Anbietern möglicherweise einen Strich durch die Rechnung, den Markt für Tablet-PCs mit Geräten im höheren Preissegment zu betreten.

Apples Preispolitik fürs iPad der ersten und zweiten Generation macht einigen Notebook-Anbietern möglicherweise einen Strich durch die Rechnung, den Markt für Tablet-PCs mit Geräten im höheren Preissegment zu betreten. Wie 'Digitimes‘ aus Herstellerkreisen erfahren haben will, wollen zwei oder drei Notebook-Anbieter ihre Tablet-Pläne deshalb schon verschieben, um mit Blick auf günstigere Kostenstrukturen die Spezifikationen anzupassen. Das neue iPad 2 ist nicht nur leichter und dünner ist als das Vorgängermodell, sondern bietet auch mehr Features, und das alles zum selben Preis von 499 Dollar.
Was den Notebook-Herstellern zudem ebensoviel Kopfschmerzen bereitet, ist die Tatsache, dass Apple den Preis des iPad der ersten Generation auf 399 Dollar senken will, ein Preispunkt, bei dem kaum einer der grossen Notebook-Markenanbieter mithalten kann. Geplante Launches sollen sich daher teils um ein bis zwei Monate verschieben. Bereits vorgestellte Modelle könnten erst gar nicht in den Markt eingeführt werden.
Um bei den von Apple vorgegebenen Preisen konkurrenzfähig zu sein, müssten Tablet-PCs unter 399 Dollar kosten, ein Preis, der weder mit der Wintel- (Windows und Intel) noch mit der ARM/Android-Plattform machbar sei, heisst es von den von ‚Digitimes‘ wie sooft nicht genannten Quellen. Sollten die Non-iPad-Produkte daher 2011 auf einen Marktanteil von 20 Prozent kommen, würden sie das schon als einen grossen Erfolg für die Apple-Konkurrenten sehen. (Klaus Hauptfleisch)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1