Hattrick.org zügelt nach Zürich - aber wohin?

15. November 2006, 16:13
  • interxion
image

Die weltweit sehr verbreitete Online Fussballsimulation --http://www.

Die weltweit sehr verbreitete Online Fussballsimulation Hattrick hat übers Wochenende seine Server nach Zürich gezügelt, wie der 'Tages-Anzeiger' heute berichtet. Hattrick wurde ab Sonntag abgestellt und ist gestern Abend wieder Online gegangen. Die Fussballsimulation hat immerhin fast eine Millionen Mitspieler weltweit, wovon sich gemäss "Tagi" 84'648 in der Schweiz befinden. Entsprechend hoch muss die Verfügbarkeit und die Bandbreite zu den Servern sein.
Hattrick hat seine Plattform gemäss dem Bericht "wegen der Verfügbarkeit" nach Zürich an einen "unbekannten" Standort gezügelt. Unbekannt? Insider - und hiermit auch die LeserInnen von inside-it.ch - wissen, dass Hattrick seine Rechner im Glattbrugger "Hochsicherheits-Rechenzentrum" von Interxion untergebracht hat. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Schweizer RZ-Standorte von AWS sind bekannt

Amazon Web Services mietet sich bei Vantage, Interxion und Green ein. Offiziell bestätigen will das allerdings niemand. Aus Sicherheitsgründen.

publiziert am 8.9.2022 4
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Interxion: SBB-Mann löst Denzler ab

Der kommende Managing Director von Interxion Schweiz, Yves Zischek, ist Leiter Systemintegration Bahnsteuerung bei der SBB.

publiziert am 28.3.2022
image

Telekom-Rating: Die Kleinen punkten gegen die Grossen

Schweizer Geschäftskunden mögen die grossen Cloud-Anbieter nicht. Dafür konnten Nischenplayer überzeugen.

publiziert am 27.8.2021