Hausmitteilung: Neuer E-Government-Newsletter

26. November 2021, 10:51
  • hausmitteilung
  • newsletter
  • e-government
image

Im Januar startet die Redaktion ein neues Newsletter-Format, das sich mit Themen rund um Beschaffung, E-Government, Behörden und Regulierung beschäftigt.

Zusätzlich zu den bestehenden, täglichen Newslettern mit den Nachrichten unserer Portale inside-it.ch und inside-channels.ch sowie dem neuen wöchentlichen Security-Newsletter, startet im Januar ein weiteres monothematisches Format.
Dieses wird ab dem 4. Januar 2022 jeden Dienstag verschickt und serviert die relevantesten, interessantesten und meistgelesenen Artikel rund um die Themen Wirtschaft, Politik, Behörden, Beschaffungswesen, E-Government sowie allem, das reguliert wird.
"Wir wollen unseren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit bieten, in nur einer E-Mail pro Woche alle relevanten News zu den erwähnten Themen zu erfahren", so Chefredaktor Reto Vogt. Zielgruppe seien einerseits alle Entscheider und Anwender in Behörden, andererseits alle Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, die diese interessieren müssen.
Nutzen Sie die Gelegenheit und abonnieren Sie unseren neuen E-Government-Newsletter schon heute:

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Kanton Bern präsentiert seine Digitalisierungs-Ideen

Die Berner Regierung hat 36 Schwerpunkte der Digitalisierung vorgestellt. Darunter ein Pioniervorstoss in Sachen E-ID und ein Problemprojekt.

publiziert am 3.2.2023