HDS kauft BlueArc für eine halbe Milliarde Dollar

8. September 2011, 08:32
  • dell technologies
  • oracle
  • hp
  • storage
image

Ende der Konsolidierungswelle im Storage-Markt?

Ende der Konsolidierungswelle im Storage-Markt?
Der US-amerikanische NAS-Spezialist BlueArc gilt schon seit geraumer Zeit als möglicher Übernahmekandidat. Nicht IBM oder EMC, sondern Hitachi Data Systems (HDS) will sich nun das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen San Jose schnappen. Einen Übernahmepreis nannte HDS nicht, doch laut japanischen Medienberichten beträgt er 500 bis 600 Millionen Dollar. Was dabei erstaunt: BlueArc schreibt seit 2003 Verlust.
Für HDS ist aber die Technologie von BlueArc wichtig, um das bestehende Portfolio auszubauen. HDS und BlueArc verband schon bisher eine Partnerschaft. In den letzten fünf Jahren war HDS OEM-Kunden für die Titan-Series-Server von BlueArc. HDS wird nun seine "Virtual Storage Platform" und "Universal Storage Platform" mit der Technologie von BlueArc ergänzen. Vor allem wird HDS versuchen, Grossfirmen zu ködern, die bislang ausserhalb des HDS-Universums waren.
Nach Einschätzung von Storage-Experten dürfte dieser Deal vorerst einer der letzten sein in diesem Business. Die wichtigsten Deals der vergangenen Monate: Im September 2010 hatte Hewlett-Packard 3Par. Es gibt nun nur noch wenige reine Storage-Hardware-Firmen, die übernommen werden könnten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

HP führt selektive Distribution ein

Distis dürfen HP-Drucker und -Verbrauchs­material nur noch an registrierte Reseller verkaufen. Das führt zu Mehraufwand.

publiziert am 20.12.2022 1
image

Oracle bleibt auf Wachstumskurs

Laut CEO Safra Catz wächst Oracle in sämtlichen strategischen Geschäftsfeldern "solide". Auch der übernommene IT-Anbieter Cerner trägt zum Umsatzplus bei.

publiziert am 13.12.2022