HDS kauft Business-Intelligenz zu

13. Februar 2015, 16:57
  • international
  • open source
  • big data
  • iot
image

Wie der Speicherspezialist Hitachi Data Systems (HDS) mitteilt, soll im kommenden Juni die Übernahme von Pentaho abgeschlossen sein.

Wie der Speicherspezialist Hitachi Data Systems (HDS) mitteilt, soll im kommenden Juni die Übernahme von Pentaho abgeschlossen sein. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Die Experten für Open-Source-basierte Software für Business Analytics und Big-Data-Integration sollen HDS helfen, Strategien und Innovationen umzusetzen, um Maschinendaten, IT und Analytik aus einem Guss liefern zu können. Der Industriekonzern betont bei der Übernahme seines bisherigen OEM-Partners insbesondere das Thema IoT (Internet of Things). Und auch bei Penthao hat CEO Quentin Gallivan in einem Blog, wie Unternehmen die eigenen Daten richtig verwerten können. Dabei war unter anderem herausgekommen, dass Big-Data-Analytics dringend nötig sei, um Wachstumspotenziale zu erschliessen.
Mit dem Zukauf der offenen Pentaho-Plattform, die sich in bestehende Architekturen integrieren lassen soll, adressiert HDS nun genau den Anspruch. Pentaho soll aber weiter eigenständig auf dem Markt agieren und wir deshalb das Kürzel "a Hitachi Data Systems Company" an ihren Namen angefügt bekommen. Zudem soll der bisherige CEO Quentin Gallivan im Amt bleiben und das bestehende Geschäftsmodell weiterführen. Neu wird sein, dass Gallivan künftig direkt an Kevin Eggleston zu berichten hat, dem Verantwortlichen für "Social Innovation" und "Global Industries" bei HDS. Eggleston lässt sich in der Mitteilung mit den Worten zitieren: "Daten sind in vielen Unternehmen immer noch eine unerschlossene Ressource, und den tatsächlichen Wert aus den Informationen zu schöpfen, bleibt eine Herausforderung". Hierfür soll nun mit Penthao eine speziell auf Unternehmen zugeschnittene Analytics-Plattform angeboten werden. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023