Heliot baut sein Netz für IoT-Geräte im DACH-Raum aus

26. August 2021, 10:37
  • channel
  • netzwerk
  • iot
  • dach
  • sigfox
  • heliot
image

Der IoT-Netzwerkanbieter aus Lausanne gibt zahlreiche Meilensteine bekannt. In der Schweiz decke man 90% der Fläche ab.

Heliot Europe hat wichtige Meilensteine beim Netzausbau erreicht und damit seine Position als grösster Sigfox-IoT-Netzbetreiber Europas festigen können, teilt das Unternehmen mit. Heliot wurde in Lausanne gegründet. Im September 2020 übernahm der europäische Investmentfonds Cube Infrastructure 86% der Anteile am 0G-IoT-Netzwerkanbieter. Mit dem Investment übernahm Heliot gleichzeitig das Low-Power-Wide-Area-Netzwerk (LPWA) des französischen Anbieters Sigfox in Deutschland.
Heliot bezeichnet diese LPWA als "0G-Netzwerke", eine Ergänzung zu regionalen Mobilfunk- und LoRa-Netzbetreibern. "Seit Juli 2021 deckt das Sigfox 0G-Netzwerk in der Schweiz über 90% der bewohnten Gebiete und logistisch genutzten Flächen und damit für IoT-Anwendungen relevanten Bereiche ab", heisst es in der Mitteilung. Damit werde die führende Position im Bereich der IoT-Infrastruktur untermauert.
Weiter wurden die Netzwerke in Deutschland, Österreich und Slowenien ausgebaut. "Unserer Strategie 'We got you covered' folgend bieten wir einen schnellen und bedarfsgerechten Netzausbau an – dies haben wir erfolgreich bei unseren Grosskunden aus Logistik und Handel bewiesen," sagt Thomas Scheibel, CEO von Heliot Europe, in der Mitteilung.

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022