Helvetia und Nationale: Ex-IBM-Chef leitet Integrationsprojekt

20. November 2014, 13:33
  • people & jobs
  • ibm
image

Im Zuge der Übernahme der Versicherung Nationale Suisse durch Helvetia kommt es zu Veränderungen in der Geschäftsleitung bei Nationale Suisse: Der frühere IBM-Mann Ernst Koller (Foto) wird per 1.

Im Zuge der Übernahme der Versicherung Nationale Suisse durch Helvetia kommt es zu Veränderungen in der Geschäftsleitung bei Nationale Suisse: Der frühere IBM-Mann Ernst Koller (Foto) wird per 1. Januar 2015 neuer CEO bei Nationale Suisse. Er tritt damit die Nachfolge von Hans Künzle an, der per Ende Jahr sein Amt niederlegt. Die CEO-Funktion wird Koller aber wohl oder übel schon nächstes Jahr wieder aufgeben müssen, wenn das Integrationsprojekt abgeschlossen ist. Wichtiger ist seine andere Funktion: Koller ist Co-Leiter des Projekts für die Integration von Nationale Suisse in Helvetia.
Koller, der seit sechs Jahren Leiter Operations bei Nationale Suisse ist, ist kein Unbekannter in der Schweizer IT-Szene, war er doch drei Jahrzehnte lang bei IBM tätig. 1978 begann der heute 61-Jährige seine Karriere bei "Big Blue" als Systems Engineer und Sales Representative in Zürich. Später übernahm er verschiedene Funktionen auf internationaler Ebene. Von 1996 bis 1998 war er Länderchef von IBM Schweiz, danach war Koller General Manager für Global Services bei IBM Deutschland in Stuttgart. Bei IBM war Koller unter anderem für die Betreuung des Grosskunden Zurich Financial Services zuständig.
Ausserdem gab die Versicherung bekannt, dass der bisherige Nationale-Suisse-CFO Armin Suter per Ende April 2015 aus der Geschäftsleitung austritt und als neuer Leiter IT Mitglied der Geschäftsleitung von Helvetia Schweiz wird. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022