Henkel vergibt Outsourcing-Aufträge an Unisys und Accenture

31. August 2009, 15:20
  • cloud
  • outsourcing
  • applikationen
  • accenture
  • unisys
image

Henklel lagert IT-mässig aus, was auszulagern ist, und verfolgt dabei eine Multi-Vendor-Strategie.

Henklel lagert IT-mässig aus, was auszulagern ist, und verfolgt dabei eine Multi-Vendor-Strategie. Die IT-Dienstleister Unisys und Accenture konnten heute den Gewinn von Grossaufträgen des internationalen Wasch- und Reinigungsmittelkonzerns bekannt geben. Finanzielle Details wurden für beide Aufträge nicht bekannt gegeben.
Accenture übernimmt für sieben Jahre die Verantwortung für die Entwicklung und Pflege der Business-Applikationen des Konzerns. Das beinhaltet SAP-, Business-Intelligence-, CRM- und Web-Applikationen. Die Services will Accenture zum grossen Teil von einem seiner Offshore-Standorte in Bangalore in Indien aus erbringen.
Für den Betrieb dieser Applikationen und der Rechenzentren ist seit Anfang 2007 HP zuständig.
Unisys erhielt von Henkel einen Auftrag über fünf Jahre für die Betreuung der PC-Arbeitsplätze der rund 52'000 Henkel-Angestellten in 72 Ländern. Damit sticht Unisys mindestens teilweise T-Systems aus. Die Betreuung seiner Arbeitsplätze in Deutschland hat Henkel schon 1992 erstmals ausgelagert, damals an Debis. Dieser Dienstleister kam später in den Besitz von T-Systems. Die Telekom-Tochter betreute bisher für Henkel unter anderem die Arbeitsplätze in Deutschland und den USA.
Zum Auftrag für Unisys gehört Desktop Management und Vor-Ort Support, Service Desk, End-Point Security, Deskside-Support sowie Upgrades und Reparaturen. Gerade der Support ist eine besondere Herausforderung: Unisys wird seine Services für Henkel in bis zu 16 Sprachen zur Verfügung stellen müssen, darunter neben Deutsch und Englisch Chinesisch, Französisch, Hindi, Japanisch, Portugiesisch und Spanisch. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022