Hewlett-Packard kauft sich High-Performance-Storage-Software

20. Juli 2009 um 12:30
  • international
  • hp
image

Der amerikanische Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) kauft den High-Performance-Storage-Spezialist Ibrix.

Der amerikanische Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) kauft den High-Performance-Storage-Spezialist Ibrix. Das US-Unternehmen stellt Software zur Verwaltung und Speicherung von Datenmengen im Bereich von mehreren Petabytes her. HP will die Übernahme innerhalb der nächsten 30 Tage abschliessen und Ibrix in die Sparte StorageWorks der Technology Solutions Group integrieren.
Das im US-Bundesstaat Massachusetts beheimatete Unternehmen Ibrix beschäftigt 53 Mitarbeiter und zählt Firmen wie die Filmstudios Disney, Dreamworks und Pixar, die Bank JPMorgan oder den Saatgutkonzern Monsanto zu seinen Kunden.
Mit der Übernahme verstärkt sich HP im Bereich von High-Performance-Storage für Unternehmen, Cloud Storage und Datenarchivierung. Wie es in einer Mitteilung heisst, schätzt HP, dass dieses Marktsegment jährlich um durchschnittlich 20 Prozent wächst und somit schneller als der Markt für Network Attached Storage (NAS) oder externe Datenspeicher wachsen wird. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

"Nachhaltigkeit erhält bei Ausschreibungen mehr Gewicht"

Der neue Schweiz-Chef von HP, Peter Zanoni, spricht im Interview über Niederlagen, Veränderungen bei Ausschreibungen, Fernzünder und die Konsolidierung in der Partnerlandschaft.

publiziert am 2.7.2024 1
image

Die ETH Zürich wechselt zu Managed Printing

Die Hochschule wird ihre alternden Geräte ersetzen und Drucker nicht mehr kaufen, sondern mieten. Lieferant ist HP.

publiziert am 28.6.2024 1
image

Stadt Zürich kauft Hardware für knapp 80 Millionen Franken

Das OIZ hat die Lieferanten gewählt, die in den kommenden Jahren Notebooks, Monitore und Zubehör für Stadtverwaltung und Schulen bereitstellen.

publiziert am 21.6.2024 2
image

Prozess gegen Autonomy-Gründer Lynch endet mit Freispruch

Der jahrelang anhaltende Rechtsstreit endet mit einer Überraschung.

publiziert am 7.6.2024