Hewlett-Packard kauft sich High-Performance-Storage-Software

20. Juli 2009, 12:30
  • international
  • hp
image

Der amerikanische Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) kauft den High-Performance-Storage-Spezialist Ibrix.

Der amerikanische Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) kauft den High-Performance-Storage-Spezialist Ibrix. Das US-Unternehmen stellt Software zur Verwaltung und Speicherung von Datenmengen im Bereich von mehreren Petabytes her. HP will die Übernahme innerhalb der nächsten 30 Tage abschliessen und Ibrix in die Sparte StorageWorks der Technology Solutions Group integrieren.
Das im US-Bundesstaat Massachusetts beheimatete Unternehmen Ibrix beschäftigt 53 Mitarbeiter und zählt Firmen wie die Filmstudios Disney, Dreamworks und Pixar, die Bank JPMorgan oder den Saatgutkonzern Monsanto zu seinen Kunden.
Mit der Übernahme verstärkt sich HP im Bereich von High-Performance-Storage für Unternehmen, Cloud Storage und Datenarchivierung. Wie es in einer Mitteilung heisst, schätzt HP, dass dieses Marktsegment jährlich um durchschnittlich 20 Prozent wächst und somit schneller als der Markt für Network Attached Storage (NAS) oder externe Datenspeicher wachsen wird. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund sichert sich Printer und Zubehör für 80 Millionen Franken

An papierlos ist noch lange nicht zu denken. HP wird die nächsten Jahre für die Drucker der Verwaltung zuständig sein. Ein kleiner Teil des Auftrags geht daneben an Canon.

publiziert am 9.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022