Hickhack um Data Domain geht weiter

6. Juli 2009, 09:05
  • international
  • netapp
  • übernahme
  • sec consult
image

Während EMC sein Angebot erhöht, hat sich NetApp vorsorglich das OK der amerikanischen Behörden geholt.

Während EMC sein Angebot erhöht, hat sich NetApp vorsorglich das OK der amerikanischen Behörden geholt.
Der Übernahmekampf um den Storage-Software-Spezialisten Data Domain geht in eine neue Runde. Nachdem die beiden möglichen Käufer NetApp und EMC zuletzt Anfang Juni beide je 1,9 Milliarden Dollar für das Unternehmen geboten hatten, hat EMC nun sein Angebot auf 2,1 Milliarden Dollar erhöht. Der Unterschied zu NetApps Angebot: EMC bietet den Kaufpreis komplett in bar an, während die Offerte von NetApp aus Bargeld und Aktien zusammengesetzt ist.
NetApp wiederum teilte heute mit, dass man von der amerikanischen Federal Trade Commission (FTC) bereits das OK ("early clearance") für den Kauf erhalten habe. Dies bedeute, dass die FTC keine weiteren Untersuchungen bezüglich der Übernahme vornehmen werde und man deshalb nur noch die Zustimmung der Data-Domain-Aktionäre benötige. Auch die Securities and Exchange Commission (SEC) habe dem Vorhaben zugestimmt und dem Abhalten einer Aktionärs-Abstimmung zugestimmt.
Der Data-Domain-Verwaltungsrat will am 14. August 2009 über den Zusammenschluss beraten und abstimmen, heisst es in der Mitteilung weiter. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

CMI-Gruppe komplettiert sein Portfolio für Schul-Software

Diesmal haben die Schwerzenbacher den auf Schulkommunikation spezialisierten Anbieter Klapp übernommen. Die Firma bleibt eigenständig und wird weiter von Elias Schibli geführt.

publiziert am 17.8.2022
image

Netrics gibt Übernahme von Pageup in Bern bekannt

Kaum hat sich Netrics von seinen Rechenzentren getrennt, wird investiert.

publiziert am 17.8.2022
image

RZ-Betreiber NorthC endgültig in der Schweiz angekommen

Die Übernahme der Netrics-RZs in Münchenstein und Biel ist abgeschlossen.

publiziert am 16.8.2022
image

Zuger Gastro-Startup Menu wird amerikanisch

Der US-Spezialist für Gastro-Software PAR übernimmt den Anbieter einer Omnichannel-Bestelllösung für Restaurants.

publiziert am 15.8.2022