Horizon 2020: Mensch-Maschine-Technologie fürs Auto

21. Januar 2015 um 16:34
  • technologien
  • eu
image

Mit an Bord sind die zwei Schweizer Unternehmen KeyLemon und nViso.

Mit an Bord sind die zwei Schweizer Unternehmen KeyLemon und nViso.
Die EU investiert bekanntlich, das sich auf multimodale Mensch-Maschine-Technologien fokussiert. Sieben Unternehmen und Institutionen sind dabei involviert, zwei davon kommen aus der Schweiz.
Mit dabei ist nViso, ein Anbieter von Emotionserkennungssoftware, die menschliche Gesichtszüge und Augenbewegungen durch ein Video festhalten und erkennen kann. Das Unternehmen kommt aus der Wiege der EPFL. Zudem arbeitet KeyLemon, Hersteller von Authentifizierungslösungen, an dem Projekt. Das Jungunternehmen konnte bereits einige Erfolge feiern - sie gewannen den Red Herring Award.
Das Ziel von FANCI ist es, die Mensch-Maschine-Technologie auf einer Plattform zu vereinen. So sollen Kosten und Energie veringert werden, um diese Funktionen in ein Embedded-Produkt zu implementieren. Das Projekt wird sich zu Beginn auf die Automobilindustrie konzentrieren.
Neben den Schweizer Unternehmen arbeitet auch das belgische Unternehmen SoftKinetic, die Schweden Tobii Technology und die Universität Siena mit. Die grossen Fische sind Harman, eine internationale Gruppe von Audio-Zubehör-Herstellern, HiFi-Spezialisten und Elektronikausstattern und Ceva, ein börsenotiertes Unternehmen. (lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Microsoft experimentiert mit Werbung fürs Win-11-Startmenü

Microsoft testet die Idee gegenwärtig in einem neuen Build für seinen Windows-Beta-Channel.

publiziert am 16.4.2024
image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024