Hosttech breitet sich aus

17. November 2021, 11:00
image

Der Zürcher Hosting-Anbieter Hosttech bietet seinen Kunden neu zusätzlich die Serverstandorte Appenzell und Wien an.

Das "Virtual Datacenter" des Hosting-Providers Hosttech wird um die Serverstandorte Appenzell und Wien erweitert. Letzterer sei der erste in Österreich, teilen die Richterswiler mit. Dieser sei genauso wie jener in Appenzell nach ISO 27001 zertifiziert. Der Standort in der Schweiz habe zusätzlich die "Tier IV"-Zertifizierung und sei durch biometrische Erfassungssysteme, Videoüberwachung sowie automatische Gas-Löschanlagen gesichert, so die Mitteilung.
Kundinnen und Kunden sollen sich ihre eigene, virtuelle Infrastruktur "mit wenigen Mausklicks" zusammenstellen können. Die neuen Serverstandorte sind ab sofort verfügbar und ergänzen die bisherigen Datacenter in Nottwil und Frankfurt. "Uns war von Anfang an klar, dass wir unsere Serverstandorte erweitern möchten", lässt sich CEO Marius Meuwly zitieren. Man sei froh, zwei weitere Datacenter gefunden zu haben.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023