HP auf der Suche nach Schweizer "on demand"-Kunden

9. Dezember 2005, 14:23
  • rechenzentrum
  • hp
image

Von "Utility-Computing" spricht man schon lange, sehr selten und meistens auf wissenschaftliche Anwendungen beschränkt sind aber die Fälle, wo Anwender tatsächlich Rechenkapazität und Speicherplatz "on demand" kaufen oder mieten.

Von "Utility-Computing" spricht man schon lange, sehr selten und meistens auf wissenschaftliche Anwendungen beschränkt sind aber die Fälle, wo Anwender tatsächlich Rechenkapazität und Speicherplatz "on demand" kaufen oder mieten. Neben Sun und IBM, die das Konzept des "Utility Computing" schon seit längerem propagieren, hat sich nun auch Hewlett Packard Schweiz auf die Jagd nach Kunden für die Rechenzentren in Bristol und Paris begeben.
Unter dem Namen "HP flexible Computing" verkauft der weltweit zweitgrösste IT-Konzern nun auch in der Schweiz Rechenkapazität auf 32- und 64-Bit Systemen mit verschiedenen Betriebssystemen. Die Dienstleistungen werden in verschiedenen Konfigurationen angeboten - zum Beispiel mit oder ohne Unterhalt und Betrieb der Betriebssysteme und Applikationen.
Das Angebot richtet sich an Finanzdienstleister, Gesundheitswesen und vor allem auch Software-Hersteller, die so ihre Applikationen unter grosser Last testen können, ohne gleich die ganze HW kaufen zu müssen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023