HP bringt Notebook mit eingebautem Blickschutz

26. August 2016, 07:08
  • workplace
  • hp
image

Der PC-Markt schrumpft und es wird immer schwieriger, Kunden davon zu überzeugen, neue Geräte zu kaufen.

Der PC-Markt schrumpft und es wird immer schwieriger, Kunden davon zu überzeugen, neue Geräte zu kaufen. HP versucht mit einer kleinen, aber im Geschäftsalltag sehr wahrscheinlich nützlichen Innovation, Kaufargumente zu finden. Zwei der "EliteBook" Business-Notebooks sind künftig mit eingebautem Blickschutz zu haben. Man braucht also keine zusätzliche Bildschirmfolie mehr, wenn man verhindern will, dass der Sitznachbar im Zug E-Mails mitliest und Passwörter ausspäht.
HP "SureView" baut auf Techologie von 3M auf, teilt der Hersteller mit. Man kann den Blickschutz ein- und ausschalten. Gemäss HP gab es Notebooks mit eingebautem Blickschutz bisher nicht. LG hat aber schon 2008 solche Bildschirme angekündigt. Sie haben sich offenbar nicht durchgesetzt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

HP schliesst heikle Bios-Lücke

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

publiziert am 12.5.2022