HP bringt sein erstes Smartphone

21. März 2007, 11:01
  • smartphone
  • hp
image

VoIP, Wireless E-Mail, Spracherkennung, Fernzugriff-Funktionen etc.

VoIP, Wireless E-Mail, Spracherkennung, Fernzugriff-Funktionen etc.
HP hat heute sein erstes richtiges Smartphone lanciert. Der 102 Gramm leichte HP iPAQ 514 Voice Messenger (Bild) basiert auf Windows Mobile 6 und bietet Wireless-Email-Funktionen, die sich via Spracheingaben ("Voice Reply") bedienen lassen. VoIP- und Push-Email-Funktionen sind ebenfalls enthalten. Das Gerät soll laut Unternehmensangaben voraussichtlich ab Ende Mai für 429 Franken im Fachhandel erhältlich sein.
HP hatte bisher Organizer mit Telefon-Funktion im Sortiment, so wie der hw6500 oder der neuere hw6900. Das sind grössere Geräte mit grösseren Displays mit integrierter Tastatur. Die Telefon-Funktion ergänzt die Office-Hauptfunktionen wie E-Mail und Kalender. Beim iPAQ 514 stehen hingegen die Telefon-Funktionen im Vordergrund, das sieht man auch am Design.
Die im iPAQ 514 integrierte Wi-Fi-Technologie ermöglicht es Geschäftsanwendern, VoIP alternativ zu den herkömmlichen Telefonlösungen im Büro zu nutzen. Das HP-Smartphone kann so in eine IP/PBX-Telefonanlage integriert werden. Es richtet sich aber nicht ausschliesslich an Business-Anwender, denn es beinhaltet auch Unterhaltungs-Features für Musik, Video, Spiele und natürlich Fotografie.
Neu für ein HP-Gerät ist die Over-the-air-Device-Management-Funktion. Damit können Unternehmen die Smartphones ihrer Angestellten per Fernzugriff verwalten und Support anbieten. Per Fernzugriff kann ein Administrator beispielsweise Daten auf verlorenen oder gestohlenen Geräten löschen.
Detaillierte Spezifikationen zum HP-Smartphone gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022
image

Vor 75 Jahren: HP wird offiziell zur Firma

Bill Hewlett und David Packard sollen für die Namensfolge von HP eine Münze geworfen haben. Am 18. August 1947 wurde es offiziell registriert.

publiziert am 19.8.2022
image

Bund sichert sich Printer und Zubehör für 80 Millionen Franken

An papierlos ist noch lange nicht zu denken. HP wird die nächsten Jahre für die Drucker der Verwaltung zuständig sein. Ein kleiner Teil des Auftrags geht daneben an Canon.

publiziert am 9.8.2022