HP-CEO: HD-Engpässe treffen auch Google und Facebook

22. November 2011, 12:52
  • google
  • facebook
  • hp
image

Die Festplattenengpässe in Folge der Flutkatastrophe in Thailand haben laut der neuen HP-Chefin Meg Whitman Auswirkungen auf den Do-it-yourself-Servermarkt und dabei auch auf die Rechenzentren von Google und Facebook.

Die Festplattenengpässe in Folge der Flutkatastrophe in Thailand haben laut der neuen HP-Chefin Meg Whitman Auswirkungen auf den Do-it-yourself-Servermarkt und dabei auch auf die Rechenzentren von Google und Facebook. Statt von der Stange zu kaufen, setzen diese Firmen viele solcher selbstgemachten Server ein, aber bei aller Stärke im Softwarebereich fehlt es offenbar auch ihnen an Kaufmacht oder dem nötigen Skaleneffekt, um an genügend Festplatten heranzukommen. Anders dagegen Hewlett-Packard, wie Whitman sagte. Das Unternehmen habe eine Einsatzzentrale (englisch: "war room") gebildet und sei in der Lage, sich ausreichend Laufwerke zu sichern. Im Oktober habe man mit den Chefs der vier HD-Lieferanten gesprochen und strategische Käufe getätigt.
Wörtlich sagte sie laut 'ZDnet': "Wir hören ständig, dass die Leute ihre eigenen Server bauen. Es gibt eine Reihe von Unternehmen, die ihre eigenen Server bauen. Ich will Ihnen aber sagen, dass sie jetzt keine eigenen Server mehr bauen, weil sie keine Festplatten bekommen und sich deshalb an uns wenden, [auch wenn] ich nicht glaube, dass es sich um einen längerfristig anhaltenden Trend handelt. Ja, Google und Facebook machen einiges selbst, aber ich will ihnen verraten, dass sie sich jetzt an uns wenden, weil sie nicht in der Lage sind, an die Laufwerke heranzukommen." (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023