HP drückt Flash-array-Einstiegspreis

27. August 2015, 15:30
  • rechenzentrum
  • hp
  • storage
image

All-Flash-Midrange-Speicher für unter 20'000 Dollar.

Ein All-Flash-System für unter 20'000 Dollar.
HP hat eine Reihe von neuen Storage-Produkten lanciert. Darunter befindet sich die neue 3PAR StoreServ 8000 Storage-Familie, Nachfolger der bisherigen 7000er-Familie. Diese Midrange-Produkte können sowohl mit traditionellen Harddisks als auch mit Flash-basierten Solid-State-Disks bestückt werden.
Da allerdings gegenwärtig Flashspeicher der grosse Hype im Storage-Geschäft sind, wurde anlässlich der Präsentation der neuen Systeme fast nur über All-Flash-Konfigurationen geredet. HP nimmt für sich in Anspruch, der Hersteller mit dem breitesten Angebot von Flash-Arrays zu sein, sowohl vom Preis als auch von der Kapzität her gesehen.
Ein StoreServ 8200-System ist in einer Mindestkonfiguraton mit 6 Terabyte nutzbarer Kapazität in den USA zu einem "Strassenpreis" von 19'457 Dollar erhältlich, wie ein HP-Vertreter gegenüber der Presse erklärte. Gleichzeitig könne man Arrays dieser Familie (genauer gesagt das Modell 8440) auf bis zu rund 5,5 Petabyte nutzbare Flashkapazität skalieren. (Die maximale Rohkapazität beträgt mit 480 cMLC SSDs à 3,8 Terabyte etwa 1,8 Petabyte.) Dies kostet dann allerdings auch einige Millionen Dollar.
Die 8000er-Familie ist im Vergleich zur 7000er-Familie mit neuen, schnelleren CPUs, 16 statt 8 Gbps-Fiber-Channel-Ports und 12 statt 6 Gbps SAS-Konnektoren ausgerüstet. Die Leistung wurde gemäss HP im Vergleich zu den Vorgängern um rund 30 bis 40 Prozent gesteigert.
HP hat auch einige neue Modelle der leistungsstärkeren 3Par StoreServ 20'000-Familie lanciert, darunter ein "All-Flash-Starter-Kit" für 99'000 Dollar. (hjm)
(Interessenbindung: HP ist ein wichtiger Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022