HP entschuldigt sich für Tinten-Debakel

29. September 2016, 10:17
  • international
  • hp
  • software
image

Der --http://www.

Der offene Brief der Electronic Freedom Foundation, und dass HP mit einem Update dies wieder möglich macht. Zwar nicht CEO Weisler, aber COO Jon Flaxman entschuldigt sich in einem Statement für das Vorgehen von HP. Trotzdem will HP im Prinzip daran festhalten.
Flaxman betont in seiner Mitteilung erneut, dass HP mit dem Update die "Qualität der HP-Produkte sicherstellen" wollte. Man werde aber innerhalb der nächsten zwei Wochen ein Firmware-Update bereit stellen, dass das Feature wieder rückgängig macht. Dieses ist jedoch optional, wird also nicht automatisch verteilt.
Gleichzeitig aber kündigt Flaxman an, dass HP weiterhin Security-Features einsetzen wird, um "die Qualität des Nutzererlebnisses zu schützen und die Integrität der HP-Druckersysteme zu wahren". Dies könne dazu führen, dass Tintenpatronen von gewissen Drittherstellern nicht mehr funktionieren. Man werde aber die Kommunikation verbessern, so dass die "Kunden unsere Bedenken bezüglich gefälschtem" Material verstehen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1