HP gewinnt Beschaffungsauftrag des Kantons Bern

3. November 2011, 13:08
  • e-government
  • beschaffung
image

Einsparungen von 2,5 Millionen Franken in den nächsten zwei Jahren.

Einsparungen von 2,5 Millionen Franken in den nächsten zwei Jahren.
Der Kanton Bern vereinheitlicht und zentralisiert im Rahmen seines Projekts "Kantonaler Workplace 2010" die Beschaffung von PCs, Notebooks und Monitoren. Den Zuschlag für die im Sommer 2011 öffentlich ausgeschriebenen Aufträge zur Lieferung von PCs, Thin Clients, Notebooks und Monitoren an die gesamte öffentliche Verwaltung des Kantons Bern hat nun Hewlett-Packard erhalten. Wie der Kanton schreibt, habe sich HP "mit dem günstigsten und technisch besten Angebot" gegen drei Mitbewerber durchgesetzt. Die Rahmenverträge mit HP regeln die Beschaffung von Hardware durch alle Berner Behörden. Auch Institutionen ausserhalb der Zentralverwaltung, wie kantonale Schulen oder Spital, können damit Hardware zu denselben Konditionen einkaufen oder leasen, ohne eine eigene Ausschreibung durchführen zu müssen.
Hochgerechnet auf die ausgeschriebene Mindestbestellmenge von 5'460 PCs, 1'800 Thin Clients, 1'280 Notebooks und 4'560 Monitore ermögliche die zentrale Hardwarebeschaffung gegenüber dem bisherigen dezentralen Einkaufsmodell während der zweijährigen Mindestlaufzeit des Vertrages Einsparungen von rund 2,5 Millionen Franken, so der Kanton weiter. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wo steht die Schweiz bei der Digitalisierung?

Das Bundesamt für Statistik hat eine Reihe von Indikatoren gebüschelt. Eine klare Antwort geben sie nicht.

publiziert am 31.1.2023
image

St. Gallen will Steuersoftware für 44 Millionen Franken konsolidieren

Der Kanton will seine zersplitterte Steuerlandschaft vereinheitlichen, um jährlich rund 3 Millionen zu sparen. Nun wurden Projektleistungen ausgeschrieben.

publiziert am 31.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023