HP holt die Sofortbild­kamera ins Smartphone-Zeitalter

18. Oktober 2016, 15:21
  • workplace
  • hp
  • smartphone
image

In Zeiten von Facebook, Instagram und Pinterest werden Fotos kaum mehr ausgedruckt.

In Zeiten von Facebook, Instagram und Pinterest werden Fotos kaum mehr ausgedruckt. Wer aber seine Smartphone-Bilder dennoch analog haben möchte, kann dies mit dem Fotodrucker von HP erledigen. Das Sprocket genannte Gerät druckt selbstklebende Fotos in einer Grösse von 5 auf 7,6 Zentimeter. Mit einem gratis App für iOS- und Android-Geräte können die Bilder mit Rahmen, Texten, Sticker oder Filtern versehen werden.
Sprocket verbindet sich über Bluetooth mit dem Smartphone. Das Gerät misst 116 x 75 x 23 Millimeter und wiegt rund 180 Gramm. Ab nächster Woche ist der Mini-Drucker in der Schweiz für rund 150 Franken erhältlich. Das HP-ZINK-Fotopapier gibt es für rund 13 Franken pro 20 Blätter. (kjo)
Interessenbindung: HP ist als Goldsponsor ein wichtiger Werbekunde unseres Verlags.

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022