HP kauft kleinen Blade-Server-Spezialisten

4. Oktober 2005 um 08:43
  • international
  • hp
image

Der US Hardware-Riese Hewlett-Packard baut den Software-Bereich, konkret den Bereich für Systemmanagement, Schritt für Schritt aus.

Der US Hardware-Riese Hewlett-Packard baut den Software-Bereich, konkret den Bereich für Systemmanagement, Schritt für Schritt aus. Gestern Abend gab HP die Übernahme von RLX Technologies bekannt. RLX hat nur 36 Angestellte, besitzt aber eine Linux-basierende Software für die Verwaltung von Blade-Servern. Diese soll in HPs Lösungspakete für die Verwaltung der IT-Infrastruktur integriert werden.
Erst vor wenigen Wochen gab HP den Kauf von Peregrine Systems uind AppIQ bekannt. Peregrine ist ein bekannter Hersteller von Software für das Verwalten von IT-Umgebungen (IT Asset Management) und Service-Management. AppIQ stellt Software für die Überwachung und Pflege von Speicherlösungen her.
Offensichtlich will sich Hewlett-Packard im Markt für Systemmanagement-Software als Anbieter von kompletten Lösungenspaketen etablieren. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

HPE fordert 4 Milliarden Dollar von Autonomy-Verantwortlichen

Vor einem englischen Gericht wird darüber gestritten, wie viel Geld HPE durch die Übernahme von Autonomy verloren hat. Der Betrag könnte tiefer sein, als zuvor behauptet.

publiziert am 13.2.2024
image

Die Neuheiten der CES im Überblick

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

publiziert am 11.1.2024
image

HP spürt den schwachen Hardware-Markt

Der Konzern schliesst sein Geschäftsjahr mit einem Umsatzminus von 15% ab. Im letzten Quartal lief es besser und HP hofft auf einen Aufwind im PC-Markt.

publiziert am 22.11.2023