HP komplettiert das Foto-Angebot

23. Februar 2006, 16:56
  • hp
  • migros
image

Ob zu Hause, im Geschäft oder online; wo auch immer man Fotos druckt, will HP mitmischen.

Ob zu Hause, im Geschäft oder online; wo auch immer man Fotos druckt, will HP mitmischen.
Der Druckerhersteller Hewlett-Packard will eigentlich mit seinen hoch entwickelten Fotodruckern erreichen, dass man in Zukunft Fotos zu Hause ausdruckt und man so nicht mehr in die Migros mit einer CD gehen muss. Nun hat HP jedoch vor, selber solche Foto-Entwicklungs-Kiosks aufzustellen und greift somit direkt den Foto-Retail an. Wie das Unternehmen heute mitteilte, sollen Self-Service-Kiosks vorerst in den USA aufgestellt werden, unter anderem bei Albertsons, Longs Drugs Stores oder Basha's.
Die Kiosks mit dem Namen "HP Photosmart Express Station" (Bild) sollen Fotos in fünf Sekunden auf Papier bringen können und um die 15'000 Dollar kosten. An einem "HP Photosmart Studio" können Fotos gemäss HP in etwa fünf Minuten umfassend bearbeitet werden. CDs, Kalender oder Poster können ebenfalls hergestellt werden. Die Fotos sind dann innerhalb einer Stunde oder noch weniger abholbereit. Dieser High-End-Kiosk wird je nach Konfiguration ab 50'000 Dollar kosten. Die beiden Produkte sollen an der "Photo Marketing Association Show" in Orlando Ende Februar vorgestellt werden.
Vor nicht einmal einem Jahr hatte HP mit der Übernahme des Online-Fotodienstleisters Snapfish. So erstaunt es nicht, dass die Photosmart-Station mit Snapfish kompatibel ist. Damit können Kunden ihre Fotos zu Hause uploaden, eine Bestellung auslösen und am Foto-Kiosk abholen oder weiter bearbeiten.
Der scheinbare Widerspruch zwischen dem Fotodruck zu Hause, dem Druck im Geschäft und der Bestellung per Internet existiert gemäss HP nicht. Das Unternehmen habe festgestellt, dass Kunden ihre Fotos dort drucken wollen, wo es gerade am günstigsten ist. Deshalb biete man jetzt alle drei Möglichkeiten an. So fragte Vyomesh Joshi, Chef der Imaging and Printing Group, rhetorisch: "Wo werden Kunden in Zukunft ihre Fotos drucken?" Die Antwort liefert nun HP gleich dreifach.
Weitere Information und Bilder zu den Foto-Kiosks von HP findet man hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

Skribble und Selma: Geldregen für Schweizer Startups

Die Schweizer Startups Selma und Skribble sichern sich in Finanzierungsrunden Millionenbeträge.

publiziert am 1.9.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022
image

Vor 75 Jahren: HP wird offiziell zur Firma

Bill Hewlett und David Packard sollen für die Namensfolge von HP eine Münze geworfen haben. Am 18. August 1947 wurde es offiziell registriert.

publiziert am 19.8.2022