HP kündigt Milliarden-Käufe im Softwarebereich an

23. November 2007, 13:08
image

300 Millionen, 500 Millionen oder vielleicht zehn Milliarden Dollar? HP scheint über eine volle Kriegskasse zu verfügen. Symantec und BI-Anbieter als Übernahmekandidaten? Sicher ist: Ein Angebot für BEA wird es nicht geben.

300 Millionen, 500 Millionen oder vielleicht zehn Milliarden Dollar? HP scheint über eine volle Kriegskasse zu verfügen. Symantec und BI-Anbieter als Übernahmekandidaten? Sicher ist: Ein Angebot für BEA wird es nicht geben.
Der weltgrösste Computerhersteller HP möchte im profitablen Software-Bereich in den nächsten zwölf Monaten vor allem mit Zukäufen wachsen. HP-Software-Chef Tom Hogan sagte der Nachrichtenagentur 'Reuters', der Konzern sehe sich die Marktführer von Daten-Management- und Analysesoftware an. In diesen Bereichen möchte HP Unternehmen "im Wert von 300 bis 500 Millionen Dollar" kaufen, aber eventuell auch im Wert von fünf bis zehn Milliarden Dollar.
Hogan nannte zwar keine Firmennamen, doch die US-Presse spekuliert, dass der Anbieter von Security- und Datenmanagementsoftware Symantec ins Visier von HP geraten könnte. Symantec wollte die Gerüchte nicht kommentieren. Was Analysesoftware-Anbieter angeht, ist die Auswahl bekanntlich nach den Deals Oracle-Hyperion nicht mehr so gross. Immer wieder genannt werden etwa MicroStrategy, Panorama, SPSS oder Informatica. Es handelt sich dabei verglichen mit Cognos und Co. eher um kleinere Unternehmen. Dass sich HP im Bereich Business Intelligence verstärken sollte – darüber sind sich Beobachter einig.
Seit der Übernahme von Mercury Interactive im Sommer 2006. BEA sei zwar ein strategischer Partner von HP, sagte Hogan. Doch weil HP weitere Partnerschaften mit BEA-Konkurrenten unterhalte, sei ein Kauf von BEA "keine gute Wahl", so Hogan. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022