HP kündigt "offene" High-End-Switches an

20. Februar 2015 um 11:31
  • cloud
  • switch
  • hp
  • facebook
  • cisco
  • rechenzentrum
image

Ist das die Revolution im Netzwerk-Markt? HP und Facebook lancieren ultraschnelle Open-Source-Switches und greifen damit den übermächtigen Konkurrenten Cisco frontal an.

Ist das die Revolution im Netzwerk-Markt? HP und Facebook lancieren ultraschnelle Open-Source-Switches und greifen damit den übermächtigen Konkurrenten Cisco frontal an.
Hewlett-Packard wird sie nicht selbst bauen und kauft auch das Betriebssystem von einem Partner ein. Trotzdem werden die neuen, superschnellen "Open Network Switches" unter dem Namen von HP auf den Markt kommen. HP nennt das Vertriebsmodell "branded white box". Das Betriebssystem baut auf Linux auf und stammt von Cumulus Networks – ein Startup, das erst 2010 von einem Top-Ingenieur aus der Cisco-Welt aus der Taufe gehoben worden ist. Gemäss HP sollen die ersten zwei Versionen der "Open Network Switches", die für den Markt der sehr grossen Rechenzentren entwickelt werden, im März erhältlich sein. Die Switches werden von der taiwanischen Firma Accton Technology gebaut. Die ersten Versionen sollen Bandbreiten von 40 und 10 Gigabit (im "spine" und im "leaf" der Rechenzentrumsarchitektur) ermöglichen. Später im Herbst sollen noch schnellere Versionen folgen, so HP.
Mit den neuen Netzwerk-Geräten im "Brite"-Modell (Branded White Box) greift HP den übermächtigen Konkurrenten Cisco frontal an. Denn Cisco dominiert den Markt für RZ-Switches mit einem Marktanteil von über 60 Prozent bei weitem. Die "Open Network Switches" werden einerseits sehr viel billiger als Cisco-Geräte sein. Andererseits versprechen HP und Cumulus, dass sie so einfach wie Linux-Server verwaltet werden können und dass man damit einfacher und schneller moderne RZ-Architekturen zustande bringt.
Cisco: HP hat kein Vertrauen in eigene Produkte
Cisco reagierte auf den Angriff des früheren Partners und heutigen Erzrivalen HP ziemlich unwirsch. So schrieb ein Cisco-Vertreter in einer E-Mail an die Kollegen der US-Ausgabe von 'Computer Reseller News', der Launch der "Open Network Switches" zeige, dass HP kein Vertrauen in das eigene ProCurve- und H3C-Produktportfolio mehr habe. Ausserdem sei Cisco mit der Nexus 3000 Serie der grösste Anbieter von "White Box" respektive "merchant silicon"-Produkten für Rechenzentren.
Und dann noch Facebook
Mit Facebook ist ein weiterer, vielleicht sogar noch gewichtigerer Player, in den Markt für RZ-Netzwerk-Geräte eingestiegen. Facebook hat letzte Woche neuartige, modulare Switches (Name: "6-pack") angekündigt. veröffentlichen.
Eine interessante Debatte und eine Veranstaltung
Ein kurzer, etwas polemischer Eintrag im Blog des Netzwerk-Spezialisten Ivan Pepelnjak hat zu einer interessanten Debatte unter vor allem US-amerikanischen RZ-Spezialisten geführt. Es geht um die Frage, warum sich White-Box-Netzwerkgeräte durchsetzen sollten, wenn das Konzept zum Beispiel im Laptop-Markt doch gescheitert ist.
Die Security Interest Group Switzerland wird sich an einem Event am 12. März ebenfalls mit dem Thema beschäftigen. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Prozess gegen Autonomy-Gründer Lynch endet mit Freispruch

Der jahrelang anhaltende Rechtsstreit endet mit einer Überraschung.

publiziert am 7.6.2024
image

#Security: Gutes Storytelling verbessert die Cybersicherheit

Forensic Readiness hilft Organisationen dabei, relevante Daten rechtzeitig sichtbar zu machen, um bei einem Sicherheitsvorfall gute Entscheide zu fällen. Zur Vermittlung ist gutes Storytelling zwingend, schreibt Kolumnistin Darja-Anna Yurovsky von Switch.

publiziert am 8.5.2024 1
image

Wie sich die Big-Tech-Logos veränderten

Microsoft schwor einst auf eine Heavy-Metal-Schrift. Apple begann mit Isaac Newton. Ein grafischer Rückblick.

publiziert am 23.4.2024
image

#Security: Die Lieferkette ist Cyber-Bedrohung Nummer 1

Cyber-Angriffe auf die Lieferkette haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Sie gehören heute zu den grössten Bedrohungen überhaupt. Warum ist das so und welche Lösungsansätze sind am vielversprechendsten?

publiziert am 7.3.2024