HP lanciert OpenStack-Distribution

11. Dezember 2013, 15:09
  • cloud
  • hp
  • azure
image

Hewlett-Packard wirft komplette, auf OpenStack aufgebaute Cloud-Infrastruktur samt "Cloud OS", Management-Software und Services auf den Markt.

Hewlett-Packard wirft komplette, auf OpenStack aufgebaute Cloud-Infrastruktur samt "Cloud OS", Management-Software und Services auf den Markt.
Heute stellt Hewlett-Packard an der Kundenmesse Discover in Barcelona die neue Version des Cloud-Produktebündels CloudSystem vor. CloudSystem besteht aus Servern, Storage und Software für den Bau und das Management einer Cloud-Infrastruktur. Es baut auf der Open-Source-Architektur OpenStack auf und unterstützt verschiedene Hypervisoren und diverse Betriebssysteme.
Es gibt eine Reihe von Werkzeugen, die Kunden darin unterstützen sollen, rasch mit bestehender oder neu gekaufter Infrastruktur (Server, Speicher), und zwar auch solcher von Drittherstellern, Computer-Clouds zu bauen. So gibt es sogenannte "Cloud Maps", mit denen man Services designen kann. Und man kann CloudSystem einfach an öffentliche Computer-Clouds von Amazon, Arsys (Spanien) und SFR (Frankreich) oder an Azure-Clouds anbinden, um von dort Rechen- und Speicherkapazität zu beziehen. Allerdings wird Amazons Speichercloud EC2 nicht unterstützt, wie Beobachter erstaunt feststellen.
Ebenfalls diese Woche lanciert der kalifornische IT-Riese die Hybrid Cloud Management Plattform, zu der Werkzeuge für die Automatisierung gehören. Und natürlich bietet HP unter dem Namen "HP Hybrid Cloud Design Professional Services" Dienstleistungen für den Bau von hybriden Computer-Clouds an. Nur in den USA gibt es ein Public-Cloud-Angebot von HP, während HPs "Managed Private Clouds" weltweit angeboten werden und von HP-Resellern auch wiederverkauft werden können. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1