HP möbelt Device-as-a-Service-Management-Plattform auf

24. September 2018, 12:17
  • workplace
  • hp
  • geschäftsleitung
  • channel
image

HP hat seine Management-Plattform für Device-as-a-Service-Angebote (DaaS) überarbeitet.

HP hat seine Management-Plattform für Device-as-a-Service-Angebote (DaaS) überarbeitet. Sie heisst nun "Proactive Management mit HP TechPulse" (früher "Analytics and Proactive Management"). Wie HP mitteilt, weist die neue Version neue Funktionen sowohl für Endkunden als auch Partner auf.
Zu den Neuerungen für Kunden gehört, dass die sogenannten "Predictive Reports" nun für alle DaaS Servicepläne zur Verfügung stehen. Die Reports sollen auf bevorstehende Probleme hinweisen, bei denen die IT-Leute eingreifen sollten, beispielsweise schwächer werdende Akkus. Die Reports erscheinen im Analyse-Dashboard des HP DaaS-Portals. Des Weiteren wurde laut HP die Anzahl der verfügbaren Reportings deutlich erweitert. Ein neuer "Hardware Replacement Guide" soll auf Basis der bisherigen Nutzung Empfehlungen für optimale Hardware Konfigurationen geben und der "Mobility Factor" soll Aufschluss über die Intensität der mobilen Nutzung geben.
Für Partner gibt es neu eine "Multi-Kundenansicht". Das heisst, dass sie Berichte und Vorfall-Warnungen für mehrere Kunden in einem einzigen Dashboard anzeigen lassen können. "Business Review Vorlagen" sind ein neues Tool, dass Partnern dabei helfen soll, schneller und einfacher als bislang umfangreiche Business-Reviews mit ihren Kunden durchzuführen. Und für Anwender von ServiceNow unter den Partnern: Durch eine weitere Neuerung können nun von HP TechPulse generierte Vorfälle direkt in dieses IT-Service-Managementsystem eingespeist werden.
Laut dem HP-Pressesprecher Heiko Witzke sind die Neuerungen noch nicht alle verfügbar, werden aber ab sofort "zügig ausgerollt". (hjm)
(Interessenbindung: HP ist Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2