HP ruft die Revolution im Rechenzentrum aus

5. November 2009, 09:29
  • rechenzentrum
  • hp
image

"Converged Infrastructure Architecture" soll den Bau und Betrieb von IT-Infrastrukturen revolutionieren. HP verspricht gewaltige Kosteneinsparungen.

"Converged Infrastructure Architecture" soll den Bau und Betrieb von Rechenzentren revolutionieren. HP verspricht gewaltige Kosteneinsparungen.
Hewlett-Packard ruft die Revolution aus. Zwar wird nicht gerade zum Bombardement des Hauptquartiers (Mao) aufgerufen, doch soll HPs "Converged Infrastructure Architecture" die Art und Weise, wie zentrale IT-Infrastrukturen gebaut und betrieben werden, radikal verändern.
Konkret besteht die heute in Kalifornien angekündigte Plattform aus vielen Einzelteilen, Hardware, Management-Software und Dienstleistungen, die nicht alle neu sind. Investitionen in Hewlett-Packards "Converged Infrastructure Architecture" sollen sich in unglaublich kurzer Zeit zurückzahlen und rasch hohe Einsparungen bringen. So soll alleine schon das Kernstück der Plattform, HPs "BladeSystem Matrix", eine Art "Computing-Cloud in a Box", Einsparungen bei den Betriebskosten von 78 Prozent (!) ermöglichen und sich in nur acht Monaten amortisieren.
Die nun angekündigte neue IT-Infrastruktur-Architektur besteht aus folgenden Komponenten:
Infrastructure Operating Environment
Unter diesem Begriff fasst HP diverse Management-Werkzeuge zusammen, die einen hohen Automatisierungsgrad bei der Bereitstellung und dem Betrieb von zentralen Infrastrukturen ermöglichen sollen. Zum "Operating Environment" gehört "HP Insight Dynamics" als Kommandozentrale für die Infrastruktur (Server, SAN und Netzwerk) und "HP Insight Control" (Server-Management).
Flex Fabric
Unter diesem Begriff fasst HP die "Virtual Connect"-Ethernet- und Fibre-Channel-Switches sowie die entsprechende Software zusammen. Diese werden ebenfalls im "BladeSystem Matrix" eingebaut und sollen eine massive Reduktion der benötigten Kabel und Stecker ermöglichen. Zudem kann man mit "Virtual Connect" mehr virtuelle Maschinen auf einen Blade-Server packen, der rein von seiner Grösse her nicht beliebig viele Netzwerkinterfaces haben kann.
Virtual Resource Pools
Unter diesem Begriff versteht HP die Möglichkeit, verschiedene Server, Speicherkapazitäten und Netzwerkkomponenten zu einem Pool zusammenzufassen und diese für bestimmte Anwendungen vorzubereiten. So lassen sich shared-service-Modelle günstiger und einfacher anbieten, da der Aufwand für die Konfiguration von Ressourcen-Pools geringer ist.
Data Center Smart Grid
Mit "Data Center Smart Grid" sollen die Anwender den Energieverbrauch in einem Rechenzentrum visualisieren und besser steuern können. Dies hilft dann mit, den Stromverbrauch zu optimieren und somit Kosten zu senken und gleichzeitig die Lebensdauer von Rechenzentren zu erhöhen. HPs "ProLiant G6"-Server unterstützen das "Smart Grid", da sie über viele Sensoren verfügen.
Zu den oben beschriebenen Lösungen und Produkten bietet HP "Converged Infrastructure Services" an. Dazu gehören ein Maturitätsmodell, Workshops und Assessments und "Proof-of-Concept"-Demonstrationen.
Interessant finden wir das Konzept der Vorkonfiguration des Kernstücks, der "BladeSystem Matrix" für bestimmte Applikationen, beispielsweise einen auf Oracle aufbauenden Webshops. Mittels dieser Vorkonfigurationen lässt sich gemäss HP der Aufwand für die Implementierung eines Systems (Sizing, Integration, Storage, ...) um ein Vielfaches reduzieren. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023