HP ruft Notebook-Akkus zurück

22. Juni 2016, 15:44
  • workplace
  • hp
image

HP muss Akkus einer ganzen Reihe von Notebooks umtauschen.

HP muss Akkus einer ganzen Reihe von Notebooks umtauschen. Die Sache scheint nicht ganz harmlos. Gemäss dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat könnten die Akkus "überhitzen" und Feuer fangen.
Es geht um Akkus von Notobooks der Submarken ProBook, Envy, Presario und Pavilion, die zwischen März 2013 und August 2015 verkauft worden sind.
HP stellt ein Online-Tool zur Verfügung, mit dem man checken kann, ob man eine gefährliche Batterie im Notebook hat oder nicht. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt im steilen Sinkflug

Bedenken wegen der schwächelnden Wirtschaft und steigenden Kosten für andere Güter haben die Kauflust von Privatleuten und Unternehmen stark gebremst.

publiziert am 11.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

HP führt selektive Distribution ein

Distis dürfen HP-Drucker und -Verbrauchs­material nur noch an registrierte Reseller verkaufen. Das führt zu Mehraufwand.

publiziert am 20.12.2022 1
image

Bechtle liefert IT-Arbeitsplätze für Swiss und Lufthansa

Es geht hauptsächlich um HP-Hardware für über 20'000 Arbeitsplätze, darunter auch solche für die Schweizer Fluggesellschaft.

publiziert am 13.12.2022