HP schnappt sich Palm

29. April 2010, 07:41
  • hp
  • übernahme
  • smartphone
  • tablet
image

webOS soll für Tablets und Netbooks genutzt werden.

webOS soll für Tablets und Netbooks genutzt werden.
Der weltgrösste amerikanische Computerhersteller Hewlett-Packard kauft für 1,2 Milliarden Dollar den einstigen PDA-Pionier Palm. Dies haben die beiden Unternehmen letzte Nacht bekanntgegeben. HP wolle zu einer der führenden Kräfte im Smartphone-Markt werden, sagte Todd Bradley, Executive Vice President von HPs Personal Systems Group. "Der Smartphone-Markt ist gross, gewinnträchtig und schnell wachsend." Wie Bradley weiter sagte, will HP das Betriebssystem webOS von Palm weiterentwickeln - und unter anderem auch in Tablet-PCs oder Netbooks einsetzen.
Bereits regt sich allerdings erster Widerstand gegen die Übernahme. Anwälte der in Washington domizilierten Anwaltskanzlei Finkelstein-Thompson bezeichnen den Preis von 5,70 US-Dollar pro Aktie als zu tief. Im September 2009 sei der Kurs der Aktie noch bei 17,46 Dollar gelegen. Sie wollen deshalb das Übernahmeverfahren überprüfen lassen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023
image

Glaux übernimmt Ultrasoft

Die Glaux-Gruppe übernimmt den Berner Justiz-Software-Hersteller Ultrasoft.

publiziert am 20.1.2023
image

Adesso kauft italienische IT-Firma mit über 100 Mitarbeitenden

Der IT-Dienstleister baut seine europäische Präsenz mit einem Zukauf stark aus. Über 100 Leute und 10 Millionen Euro Umsatz stossen mit Websciences zu Adesso Italia.

publiziert am 19.1.2023