HP-Schnüffelaffäre: Hurd holt neuen Chef-Ethiker von NCR

13. Oktober 2006, 08:40
  • international
  • hp
image

Hewlett-Packard hat per sofort John Hoak zum neuen Verantwortlichen für "ethics and compliance" ernannt.

Hewlett-Packard hat per sofort John Hoak zum neuen Verantwortlichen für "ethics and compliance" ernannt. Hoak ist Anwalt und kommt von NCR, wo er bereits früher mit HP-Chef Mark Hurd gearbeitet hat.
Sein Vorgänger und die Leiterin der HP-Rechtsabteilungstolperten über die HP-Schnüffelaffäre aufarbeiten.
HP habe traditionellerweise die IT-Industrie in Fragen von Ethik, Datenschutz und verantwortungsvollem Handeln angeführt, lässt sich Hurd in einer Mitteilung zitieren. Unter der Führung von Hoak wolle HP diese Position wieder erreichen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023