HP schräubelt an den Disti-Konditionen

26. Januar 2007, 09:07
  • international
  • hp
  • distributor
  • also
image

Hewlett-Packard wird ab 1.

Hewlett-Packard wird ab 1. Februar 2007 den Distributoren einen Drittel weniger Skonto-Abzüge gewähren. Doch der Abzug vom Abzug wird vollständig kompensiert - wenn Distributoren gewisse Bedingungen im Rapporting erfüllen, erhalten sie den entsprechenden Abzug vom Rechnungsbetrag (es handelt sich um Zehntelsprozente) trotzdem. In der Schweiz dürfte es keinem der HP-Distributoren Probleme bereiten, diese Bedingungen zu erfüllen, sagen übereinstimmend HP-Channel-Mann Gabriel Meinhard und Marc Schnyder vom grössten Schweizer HP-Disti, Also.
Gemäss Schnyder entspricht die Kürzung des Skonto-Abzuges auch durchaus der wirtschaftlichen Realität, denn der Skonto-Abzug war höher als die eigentlichen Finanzierungskosten und damit ein versteckter, für die Distributoren aber wichtiger, Teil der Handelsmarge.
Dass das Skonto nun um einen Drittel gekürzt wurde, ist wegen der Kompensation damit folgenlos. Ein paar Zehntelsprozente "Marge" werden allerdings neu von Bedingungen abhängig - und diese können bekanntlich ändern. (hc)
(Interessenbindung: Hewlett-Packard ist als Gold-Sponsor von inside-it.ch ein wichtiger Partner unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023