HP schräubelt an Kanalorganisation

11. März 2005, 13:46
  • hp
image

Mehr Fokus auf wachsende Märkte

Mehr Fokus auf wachsende Märkte
Hewlett-Packard Schweiz hat die Channel-Organisation (SPO - Solution Partner Organization, Leitung Gabriel Meinhard) revidiert. Die 80 bis 100 wichtigsten HP-Partner werden von so genannten PBMs (Partner Business Managers) betreut, die je einer von fünf Regionen zugeordnet sind.
Neu wird der HP-Channel durch "Product Sales Specialists" (PSS), die auf bestimmte, wachstumsträchtige Produktsegmente fokussiert sind, unterstützt. Die PSSen kümmern sich einzig um das Reseller-Business und verkaufen nicht direkt. Es gibt solche "Verkaufshelfer" für die Bereiche Storage, Integrity-Server, Blade-Server, Mobility, Education, E-Business und die Drucklösungen.
Innerhalb der SPO wird ab 1. Mai Pierre Bolle für die Partner-Betreuer (die PBMs) und die PSS verantwortlich sein. Fredy Staudacher, der diesen Job bisher gemacht hat, wird neu für die Partnerbetreuung im Raum Zürich, Zug und Schwyz verantwortlich sein.
Wie sich die geplante Zusammenlegung von HPs PC-Business und dem Printer-Geschäft in der Schweizer Organisation konkret auswirken wird, weiss man übrigens in Dübendorf noch nicht. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022
image

Vor 75 Jahren: HP wird offiziell zur Firma

Bill Hewlett und David Packard sollen für die Namensfolge von HP eine Münze geworfen haben. Am 18. August 1947 wurde es offiziell registriert.

publiziert am 19.8.2022
image

Bund sichert sich Printer und Zubehör für 80 Millionen Franken

An papierlos ist noch lange nicht zu denken. HP wird die nächsten Jahre für die Drucker der Verwaltung zuständig sein. Ein kleiner Teil des Auftrags geht daneben an Canon.

publiziert am 9.8.2022