HP spannt Amazon Cloud-Kunden aus (ergänzt)

14. Juni 2013, 14:10
  • cloud
  • amazon
  • hp
image

Hewlett-Packard konnte Amazon einen gewichtigen Kunden im Cloud-Computing-Geschäft ausspannen.

Hewlett-Packard konnte Amazon einen gewichtigen Kunden im Cloud-Computing-Geschäft ausspannen. Und zwar verschob der bekannte US-SaaS-Anbieter Workday seine Infrastruktur von der Amazon- in die HP-Cloud. Dies sagte HPs COO Bill Veghte diese Woche an der Kundenmesse Discover.
Ebenfalls an der US-Ausgabe der Discover hat der US-Computerkonzern "CloudOS" lanciert. Es basiert auf dem zunehmend populärer werdenden Open-Source-Projekt Open Stack.
Amazon dementiert
Amazon dementiert den Bericht allerdings. "Workday is not moving its cloud operations from AWS to HP. They remain an active and happy AWS customer and our relationship with them continues to deepen," heisst es in einer Stellungnahme, die uns Amazon am 18.6. per E-Mail zukommen liess. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022