HP Sprout kommt (noch) nicht in die Schweiz

26. Februar 2015, 15:35
  • workplace
  • hp
image

Im Herbst 2014 zeigte HP --http://www.

Im Herbst 2014 zeigte HP den neuartigen Computer Sprout schreiben. In anderen Ländern Europas wird er aber vorerst nicht eingeführt. Grund: Die spezielle Sprout-Software gibt es erst auf Englisch.
HP Schweiz bestätigte auf Anfrage von inside-channels.ch, dass die erste Generation des HP Sprout hierzulande nicht eingeführt werde. "Wir evaluieren aber, Ende 2015 einen weiterentwickelten HP Sprout speziell für Firmenkunden einzuführen", heisst es aus Dübendorf. Immerhin gibt es bei HP Schweiz den Sprout im Showroom zu besichtigen. Und Digitec hat das Gerät per Parallelimport eingeführt und verkauft es für 2499 Franken. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022