HP startet gut ins Finanzjahr 2007

21. Februar 2007, 12:36
  • international
  • hp
  • wachstum
image

Das Unternehmen meldet 11 Prozent Umsatzwachstum und 26 Prozent mehr Gewinn, vor allem wegen des hervorragenden Notebook- und Druckergeschäfts.

Das Unternehmen meldet 11 Prozent Umsatzwachstum und 26 Prozent mehr Gewinn, vor allem wegen des hervorragenden Notebook- und Druckergeschäfts.
Für das Ende Januar abgelaufene erste Quartal hat HP gute Zahlen vermelden können. Der Umsatz stieg von 22,7 Milliarden um 11 Prozent auf 25,1 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn legte sogar um 26 Prozent von 1,2 Milliarden im Q1 2005 auf nunmehr 1,5 Milliarden US-Dollar zu.
Wesentlicher Faktor beim Ertragssprung der Personal Systems Group (PSG) war das Notebook-Geschäft. Es legte um stolze 40 Prozent zu, während bei den Desktops ein leichtes Minus von einem Prozent in den Büchern steht. Unterm Strich steht ein Umsatzplus von 17 Prozent auf 8,7 Milliarden US-Dollar, was den Gewinn von 293 Millionen auf 414 Millionen US-Dollar anwachsen liess.
Bei den Druckern konnte HP im Vergleich zum Vorjahresquartal 18 Prozent mehr Einheiten ausliefern. Die Imaging and Printer Group vermeldet daher auch 7 Prozent Wachstum und ein Umsatz von 7 Milliarden US-Dollar. Mit 11 Prozent Umsatzanstieg war das Unternehmen auch im hart umkämpften Markt des Druckerzubehörs erfolgreich. Jeweils ein Plus von 5 Prozent verbuchten zudem die Sparten Enterprise Servers and Storage sowie HP Services.
Bei dem neu geschaffenen Segment HP Software, das nun die eigenen OpenView-Lösungen und die übernommenen Mercury-Produkte umfasst, legte HP durch den Zukauf um 81 Prozent zu. Während das hauseigene OpenView ein Plus von 14 Prozent erreichen konnte, sank der Umsatz mit OpenCall um 6 Prozentpunkte. Mit dem angekündigten verstärkten Engagement im Bereich Businesssoftware, hofft HP gerade in diesem Segment weiterhin auf zweistellige Zuwachsraten. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023