HP startet YouTube-Konkurrenz

15. April 2009, 12:24
  • youtube
  • hp
  • google
image

Der IT-Konzern Hewlett-Packard will eine Art YouTube-Konkurrenz aufziehen.

Der IT-Konzern Hewlett-Packard will eine Art YouTube-Konkurrenz aufziehen. Wie die 'New York Times' berichtet, hat HP eine Video-Sharing-Plattform namens "Gabble" (Plappern) lanciert. Das Portal beschränkt sich derzeit auf den US-Markt.
Der Unterschied zu YouTube besteht darin, dass die auf Gabble gestellten Videos nicht "für die Massen" wie bei YouTube sondern für persönliche Gruppen bestimmt sind. Zwar kann man auch bei YouTube und anderem Video-Plattformen den Zugriff auf Videos über die Privateinstellungen beschränken, doch HP argumentiert damit, dass bei Gabble die Privatsphäre sozusagen standardmässig eingeführt wird.
Der Nutzen für HP ist klar: Je mehr "cloud"-mässige Dienste genutzt werden, desto höher ist die Nachfrage nach Storage und anderen Infrastrukturlösungen.
HP richtet sich mit Gabble etwa an Familien, die ihre persönlichen Videos zwar mit Freunden teilen, aber nicht der ganzen Welt zeigen möchten. Im Visier hat HP aber auch Unternehmen, die die Plattform als abgespecktes Collaboration-Tool verwenden können.
Das Projekt, das anfänglich Conversa hiess, wurde von HP Labs entwickelt. Die Plattform befindet sich momentan noch im Beta-Stadium. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendwann offline genommen wird, besteht durchaus. Kommt der Service bei den Kunden nicht an, wird er eingestellt. Der Konzern hatte bereits vor einem Jahr den Online-Storage-Service Upline lanciert und im Februar klammheimlich sterben lassen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google I/O: Verbesserte KI, neue Developer-Tools und Geräte

Google versucht sich erneut an einer AR-Brille. Auch das Google Wallet feiert ein Comeback.

publiziert am 12.5.2022
image

HP schliesst heikle Bios-Lücke

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

publiziert am 12.5.2022
image

Apple, Google und Microsoft sagen "R.I.P. Passwort"

Die Tech-Giganten wollen auf allen wichtigen Plattformen eine passwortlose Anmeldung ermöglichen. Die neue Funktion soll kommendes Jahr ausgerollt werden.

publiziert am 5.5.2022 1
image

Google-Mutter Alphabet wächst etwas langsamer

Corona-bedingte Schwankungen erschweren aber den Vergleich von Quartalszahlen.

publiziert am 27.4.2022