HP startet YouTube-Konkurrenz

15. April 2009, 12:24
  • youtube
  • hp
  • google
image

Der IT-Konzern Hewlett-Packard will eine Art YouTube-Konkurrenz aufziehen.

Der IT-Konzern Hewlett-Packard will eine Art YouTube-Konkurrenz aufziehen. Wie die 'New York Times' berichtet, hat HP eine Video-Sharing-Plattform namens "Gabble" (Plappern) lanciert. Das Portal beschränkt sich derzeit auf den US-Markt.
Der Unterschied zu YouTube besteht darin, dass die auf Gabble gestellten Videos nicht "für die Massen" wie bei YouTube sondern für persönliche Gruppen bestimmt sind. Zwar kann man auch bei YouTube und anderem Video-Plattformen den Zugriff auf Videos über die Privateinstellungen beschränken, doch HP argumentiert damit, dass bei Gabble die Privatsphäre sozusagen standardmässig eingeführt wird.
Der Nutzen für HP ist klar: Je mehr "cloud"-mässige Dienste genutzt werden, desto höher ist die Nachfrage nach Storage und anderen Infrastrukturlösungen.
HP richtet sich mit Gabble etwa an Familien, die ihre persönlichen Videos zwar mit Freunden teilen, aber nicht der ganzen Welt zeigen möchten. Im Visier hat HP aber auch Unternehmen, die die Plattform als abgespecktes Collaboration-Tool verwenden können.
Das Projekt, das anfänglich Conversa hiess, wurde von HP Labs entwickelt. Die Plattform befindet sich momentan noch im Beta-Stadium. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendwann offline genommen wird, besteht durchaus. Kommt der Service bei den Kunden nicht an, wird er eingestellt. Der Konzern hatte bereits vor einem Jahr den Online-Storage-Service Upline lanciert und im Februar klammheimlich sterben lassen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

Frankreich verbietet kostenlose M365- und Google-Services an Schulen

Der Bildungsminister des Landes hat den Einsatz der Tools unter­sagt, weil die Ver­wen­dung seiner Ansicht nach gegen europäische Daten­schutz­richtlinien verstösst.

publiziert am 23.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

Google Schweiz braucht neue Chefin oder neuen Chef

Patrick Warnking wird Osteuropa-Chef bei Google. Österreichs Chefin übernimmt ad interim in Zürich.

publiziert am 17.11.2022