HP stösst Kundenkontakt-Software an OpenText ab

19. April 2016, 12:52
  • international
  • software
  • verkauf
  • übernahme
image

HP Inc. verkauft einige Softwareprodukte und Services an den kanadischen Softwarehersteller OpenText.

Dabei handelt es sich um Angebote, die mit Content-Management im Kontakt mit Kunden zu tun haben, darunter HP TeamSite, MediaBin, Qfinity, Explore, Aurasma und Optimost. Weitere Informationen zu einigen dieser Produkte findet man hier. Der Verkauf hat einige Logik, denn bei bei HP Inc. passt dieser Geschäftsbereich nicht mehr sehr gut in das nach der Trennung von HP Enterprise eher Hardware-getriebene Portfolio.
Der Kaufpreis beträgt rund 170 Millionen Dollar. OpenText erwartet, mit den neu erworbenen Produkten 85 bis 95 Millionen Dollar zusätzlichen Umsatz pro Jahr generieren zu können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Post-Tochter Unblu übernimmt Aarauer SaaS-Anbieter Adiacom

Seit Anfang November gehört Unblu der Schweizer Post. Jetzt kauft das Basler Unternehmen seinerseits zu und erwirbt den Spezialisten für Videokommunikation.

publiziert am 23.11.2022