HP stösst Kundenkontakt-Software an OpenText ab

19. April 2016, 12:52
  • international
  • software
  • verkauf
  • übernahme
image

HP Inc. verkauft einige Softwareprodukte und Services an den kanadischen Softwarehersteller OpenText.

Dabei handelt es sich um Angebote, die mit Content-Management im Kontakt mit Kunden zu tun haben, darunter HP TeamSite, MediaBin, Qfinity, Explore, Aurasma und Optimost. Weitere Informationen zu einigen dieser Produkte findet man hier. Der Verkauf hat einige Logik, denn bei bei HP Inc. passt dieser Geschäftsbereich nicht mehr sehr gut in das nach der Trennung von HP Enterprise eher Hardware-getriebene Portfolio.
Der Kaufpreis beträgt rund 170 Millionen Dollar. OpenText erwartet, mit den neu erworbenen Produkten 85 bis 95 Millionen Dollar zusätzlichen Umsatz pro Jahr generieren zu können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Siemens übernimmt Software-Anbieter Brightly

Der Kauf des Anbieters von Software für Anlagen- und Wartungsmanagement kostet Siemens mehr als 1,5 Milliarden Dollar.

publiziert am 28.6.2022
image

Zendesk verkauft sich für 10 Milliarden Dollar an Investoren

Vor wenigen Wochen noch erklärte der Anbieter von Kundenservice-Lösungen, man wolle unabhängig und an der Börse bleiben.

publiziert am 27.6.2022
image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

Lieferkette bremst auch Tesla

Laut Firmengründer Elon Musk sind die Lieferkettenprobleme noch nicht ausgestanden. Tesla streicht bis zu 3,5% der Stellen.

publiziert am 23.6.2022