HP-Totalumbau: Samsung will nicht

25. August 2011, 14:23
  • international
  • samsung
  • verkauf
  • reseller
image

Mehr Klarheit über die Zukunft der HP-PC-Abteilung schon in acht bis 12 Wochen.

Mehr Klarheit über die Zukunft der HP-PC-Abteilung schon in acht bis 12 Wochen.
Die Ankündigung von HP-Chef Léo Apotheker am letzten Donnerstag, man wolle allenfalls das margenschwache PC-Geschäft abstossen, war ein Schuss in den Ofen. Reseller, Kunden und Mitarbeitende sind verunsichert, die Konkurrenz frohlockt und selbst die Aktionäre, die Apotheker eigentlich mit dem Versprechen auf mehr Marge im Software- und Service-Business ansprechen wollte, liefen in Scharen davon. Die Aktie, die letzten Freitag um etwa ein Fünftel billiger geworden ist, hat sich seither vom Schock nicht erholt.
Todd Bradley, der Chef von HPs PC-Abteilung hat nun versucht, die Wochen zu glätten. Er versprach gemäss einem Bericht der US-Online-Zeitschrift 'Computer Reseller News' an einer Telefonkonferenz 1800 Resellern aus Nord- und Südamerika "standhafte Unterstützung" und beschwor sie, jetzt nicht auf die Konkurrenz hereinzufallen, die Furcht säe.
Während Apotheker sehr unklar von 12 bis 18 Monaten gesprochen hat, innert denen "der Prozess abgeschlossen" sein werde, sagte Bradley, der Entscheid über die Zukunft der PSG (Personal System Group) werde in acht bis 12 Wochen fallen.
Samsung: "Wir nicht"
Unterdessen überschlagen sich natürlich allerlei "Analysten" und Medien mit Spekulationen darüber, wer denn HPs PC-Abteilung kaufen könnte. Die (auch von uns) gerne zitierte taiwanische Online-Zeitung 'Digitimes' berichtete zum Beispiel, Samsung sei am Kauf der PSG interessiert - eine Spekulation, nicht neu ist und auch dem Schreibenden logisch erschien.
Nun aber hat Samsung in einem ultrakurzen Beitrag auf dem offiziellen Firmenblog Stellung genommen: "The recent rumors that Samsung Electronics will be taking over Hewlett-Packard Co.s personal computer business are not true. We hope this clarifies any confusion that may have occured", heisst es da klipp und klar. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023