HP übernimmt Mercury Interactive

26. Juli 2006, 08:43
  • international
  • hp
image

"Grosser Sprung nach Vorne" im Software-Business

Grosser Sprung nach Vorne im Software-Business
Hewlett-Packard gab gestern Abend die Übernahme des US Software-Herstellers Mercury Interactive für 4,5 Milliarden Dollar in bar bekannt. Mercury ist ein Spezialist für Software, mit der man Applikationslandschaften und die Software-Entwicklung überwachen und optimieren kann. HP selbst besitzt mit OpenView eine Software-Umgebung, die bei der Überwachung und Wartung von Servern, Speichern und Netzwerken hilft. Zusammen mit Mercury kann HP nun den Kunden eine Lösung für die Verwaltung der ganzen IT-Landschaft, von Speicher-Hardware über Applikationen bis hin zu "IT-Governance" (Einhaltung von Vorschriften), liefern.
Damit positioniert sich HP im sehr ertragreichen Software-Geschäft gegen Konkurrenten wie IBM (Tivoli), CA und BMC. Die Übernahme von Mercury macht für Hewlett-Packard auch Sinn, weil es wenig Überlappungen zwischen den Produkten von Mercury und der eigenen Software-Palette gibt. Die Herausforderung wird sein, die Entwickler an Bord zu behalten und die Kundenbeziehungen von Mercury nicht zu verlieren.
Mercury Interactive beschäftigt etwa 3000 Mitarbeitende und wuchs in den vergangenen Jahren rasch. Die Firma war aber auch in den Skandal mit falsch verbuchten Mitarbeiter-Optionen verwickelt. Neu wird HP jährlich etwa zwei Milliarden Dollar im ertragreichen Software-Geschäft umsetzen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023