HP und Accenture litten am meisten unter der IT-Service-Flaute

7. Mai 2010, 16:06
  • cloud
  • it-services
  • gartner
  • ibm
  • hp
  • fujitsu
  • accenture
image

2009 sei ein präzendenzloses Jahr für IT-Service-Anbieter gewesen, so Kathryn Hale von Gartner.

2009 sei ein präzendenzloses Jahr für IT-Service-Anbieter gewesen, so Kathryn Hale von Gartner. Grund: Das Volumen des IT-Dienstleistungsgeschäfts schrumpfte letztes Jahr weltweit um 5,3 Prozent auf immer noch beeindruckende 763 Milliarden Dollar.
IBM war gemäss Gartner auch 2009 der weitaus grösste IT-Service-Anbieter. 'Big Blue' erzielte einen Umsatz von 55 Milliarden Dollar im Servicegeschäft und besitzt damit einen Marktanteil von 7,2 Prozent. HP steht auf Platz 2 der Rangliste von Gartner und setzte 34,5 Milliarden Dollar um, gefolgt von Fujitsu (23,3 Mrd), Accenture (21 Mrd.) und CSC (16 Mrd.).
Unter der Flaute am meisten gelitten hat Accenture, das über 11 Prozent des Umsatzes im Dienstleistungsgeschäft verlor. Auch HP verlor über 10 Prozent. Am wenigsten getroffen hat die Krise den japanischen Hightech-Konzern Fujitsu, dessen Umsatz praktisch stabil geblieben ist. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3