HP und Dell beliefern US-Armee

20. September 2006, 12:55
  • international
  • dell technologies
  • hp
image

Mitglieder der US-Armee können ab dem 1.

Mitglieder der US-Armee können ab dem 1. Oktober Desktop-PCs, Notebooks, Drucker, Scanner und Monitore direkt bei HP bestellen. Der Computerkonzern gab gestern den Abschluss eines Deals in der Höhe von 5 Milliarden US-Dollar bekannt. Die Vertragdauer beträgt zehn Jahre. Der Zeitrahmen ist in drei Perioden aufgeteilt: Eine Basisperiode von 36 Monaten, drei optionale Perioden à 24 Monaten und eine weitere optionale Periode à 12 Monaten.
Der Vertrag nennt sich "Army Desktop and Mobile Computing - 2" (ADMC-2). Zuvor gab es auch einen ADMC-1-Vertrag über 300 Millionen Dollar mit Apptis, CDW-G, Dell, iGov, GTSI, Insight Public Sector, Intelligent Decisions und MPC-G. Gemäss Presseberichten haben zusammen mit HP auch die beiden Unternehmen CDW-G und Dell den grossen Teil des Auftrags von ADMC-2 gewonnen. Deshalb ist es möglich, dass die Armee-Mitglieder zwischen Dell und HP wählen können. Ein weiteres halbes Dutzend Unternehmen beliefert die Armee mit Software und Dienstleistungen. Das Gesamtvolumen von 5 Milliarden Dollar betrifft demnach etwa 15 verschiedene Unternehmen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Darkweb-Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023
image

Ukraine will bei IT-Security stärker mit der NATO zusammenarbeiten

Das von Russland angegriffene Land will offizieller Partner des "Joint Center for Advanced Technologies in Cyber Defense" der Nato werden. Andere Länder könnten davon profitieren.

publiziert am 25.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023