HP und EMC gehen getrennte Wege

15. Oktober 2014, 05:26
  • international
  • hp
image

Hewlett-Packard und EMC haben ihre Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss beendet.

Hewlett-Packard und EMC haben ihre Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss beendet. Wie 'Reuters' schreibt, wurden die Fusionsgespräche ergebnislos abgebrochen.
HP-Chefin Meg Whitman hatte vergangene Woche anlässlich der Ankündigung der Aufspaltung durchsickern lassen, dass etwas im Busch ist, ohne jedoch konkreter zu werden. Offenbar konnten sich HP und EMC nicht über den Preis einigen, berichtet 'Reuters'.
Der Abbruch der Gespräche ist eine Schlappe für den Hedgefonds Elliott Management, der schon länger eine Aufspaltung des Storage-Riesen fordert. Elliott ist mit einem Anteil von 2,2 Prozent einer der grössten Investoren bei EMC. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1