HP verkauft 3D-Drucker an die ETH

17. Mai 2017, 13:26
  • innovation
  • eth
image

Der im --http://www.

Der im letzten Jahr angekündigte HP Jet Fusion 3D Printing Solution-4200 hatte HP Schweiz noch den Appenzeller Kunststoffbauteile-Spezialisten Prodartis als ersten Kunden genannt, sich aber nicht zum Preis geäussert.
Eine realistische Preisvorstellung für das bei der Ankündigung noch zu Preisen ab 160'000 Dollar angepriesenen Geräts lässt sich nun einem Zuschlag auf Simap entnehmen. Demnach bezahlt das gemeinsam von der ETH und der Universität Zürich gegründete Forschungszentrum Wyss Translational Center Zurich rund 275'000 Franken.
Den Auftrag gesichert hat sich die HPs 3D-Partner SG Solution in Gränichen. (vri)
Interessenbindung: HP ist ein Werbekunde von inside-it.ch und inside-channels.ch.

Loading

Mehr zum Thema

image

Frisches Kapital für Schweizer Firma Unit8

Das Lausanner Beratungsunternehmen Unit8 bekommt frisches Geld von Sagard Newgen. Die Investitionen sollen "die nächste Wachstumsphase" unterstützen.

publiziert am 9.12.2022
image

PSI macht Fortschritte bei Silizium-Nachfolge

Noch gehört die Silizium-Technologie nicht zum alten Eisen, aber Forschende weltweit arbeiten an neuen Materialien. Das Paul Scherrer Institut meldet einen Meilenstein.

publiziert am 9.12.2022
image

Quantencomputing: Uptown Basel will sich mit 433-Qubit profilieren

Auf dem Areal des Innovationsprojekts sollen Firmen auf die Quanteninfrastruktur von IBM zugreifen können. Leiter wird Damir Bogdan.

publiziert am 8.12.2022
image

Daten sollen strategisches Gut sein

Eine Befragung zeigt, dass Unternehmen noch wenig Wert aus ihren Daten generieren. HPE AI Advisor Bernd Bachmann erklärt, warum das so ist und wie sich das ändern könnte.

publiziert am 8.12.2022