HP virtualisiert 53'000 PCs der Commerzbank

10. Oktober 2013, 15:33
  • cloud
  • hp
image

Hewlett-Packard meldet einen Grossdeal: Und zwar hat die deutsche Commerzbank den Outsourcing-Vertrag für die Computerarbeitsplätze der total 53'000 Angestellten verlängert.

Hewlett-Packard meldet einen Grossdeal: Und zwar hat die deutsche Commerzbank den Outsourcing-Vertrag für die Computerarbeitsplätze der total 53'000 Angestellten verlängert. HP wird gemäss einer Mitteilung rollenabhängig vorkonfigurierte und virtualisierte PC-Arbeitsplätze wie auch Print-Services zur Verfügung stellen. Diese sollen zudem einen konzernweit einheitlichen Druckertreiben haben. Die Nutzer könnten dann Arbeitsort und Endgerät frei wählen.
Zudem wird HP die Infrastruktur der Rechenzentren der Grossbank in Frankfurt, New York, London und Singapur mit neuer Netzwerk-, Storage und Server-Hardware ausrüsten. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022