HPE, Dell und Cisco kündigen wegen Covid-19 Support-Pakete an

23. April 2020, 15:15
  • international
  • coronavirus
  • hpe
  • cisco
image

Finanzierungsprogramme sollen dem Channel während der Corona-Krise helfen.

HPE wolle mit einer Initiative "die HPE-Partner finanziell entlasten und bei der Planung der Geschäftskontinuität helfen", erklärt das Unternehmen. Die Umsatzschwelle werde ausgesetzt, die zur Aufrechterhaltung des HPE-Partnerstatus erforderlich sei. Gleichzeitig würden die Zahlungsfristen von 60 auf 90 Tage erhöht.
Bereits zuvor hatte HPE Financial Services ein Unterstützungspaket in Höhe von 2 Milliarden Dollar angekündigt, das es Kunden ermöglichen soll, Zahlungen über weitere Fristen als üblich zu verteilen.
Auch Dell erklärt, dass ein Flexibilitätsprogramm zinsfreie finanzielle Optionen für die Dell-Server-, Speicher- und Netzwerkprodukte ermöglichen soll, ohne dass Einzahlungen erforderlich sind. Für Rechenzentrumsprodukte und -services können Zahlungen auch um 180 Tage aufgeschoben werden.
Cisco bietet zur Linderung der finanziellen Belastung durch die Corona-Krise flexible Finanzierungsoptionen durch die Stundung von 95% der Zahlungen bis 2021 oder durch den Kauf von Cisco-zertifizierten Gebrauchtprodukten an. Cisco hat ein "Business Resiliency Program" mit einem Finanzierungsvolumen von 2,5 Milliarden Dollar ausgestattet.

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023